User Online: 1 | Timeout: 11:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
[Die Pernickelmühle.]
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Die nach den Plänen des Herrn Ingenieur und Mühlenbauer Carl Brockmann hierselbst erbaute resp. eingerichtete Pernickelmühle, im wesentlichen eine Errungenschaft der Ueberschwemmung vom 25. Januar v. Js., ist seit Anfang Juli d. J. im betriebe. Pächter ist Herr Redecker aus Berlebeck bei Detmold. Durch den sehr solide ausgeführten Neubau des Mühlenwerks und der Mühle hat die Stadt eine wesentliche Verschönderung erfahren und einen noch freundlicheren Eindruck wird die ganze Anlage gewähren nach Fertigstellung des Mühlenwohngebäudes. Die Mühle ist eine sehr werthvolle Besitzung der Stadt. Nach den neuesten Erfahrungen erbaut und eingerichtet und mit einer Brockmannschen Turbine, die sich weit über Europa hinaus Ruf erworben, versehen, ist das Etablissement mustergültig. Was die Leistung betrifft, so ist dieselbe bei dem jetzigen geringen Wasserzufluß, namentlich in der Herstellung von feinem Mehl eine etwa 50 Procent größere als diejenige der oberhalb liegenden sogen. Neuenmühle. Wie erwähnt ist in der neuerbauten Mühle eine Turbine nach dem Patente des Herrn Brockmann zur Anwendung gekommen. In der sog. Neuenmühle sind fast ganz neue wasserräder vorhanden. Das Gefälle ist in der Neuenmühle, wo, wie gesagt, der Betrieb durch Wasserräder bewirkt wird, sogar noch etwas größer als in der neuerbauten Mühle. Bei genügendem Wasserzufluß kann nun aber in der Pernickelmühle an feinem Mehl fast das dreifache geleistet werden als in der Neuenmühle. Das in der neuerbauten Mühle gewonnene Mehl steht dabei den allerbesten Mehlmarken mindestens gleich. Das bis dahin gewonnene Mehl hat eine vorzügliche Backfähigkeit ergeben.


Anfang der Liste Ende der Liste