User Online: 1 | Timeout: 14:27Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Anwohner wehren sich
Zwischenüberschrift:
Stiller Protest gegen das Baugebiet in Voxtrups „Grünem Garten″
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Der Rat hat es zwar beschlossen, aber in Voxtrup gibt es weiterhin starke Widerstände gegen das geplante Baugebiet im Grünen Garten″. Gegen die angekündigte Rodung von sechs über 100 Jahre alten Bäumen haben sich Anwohner und UWG-Mitglieder jetzt zu einer Mahnwache versammelt.
Das Projekt wird in Voxtrup von den einen bekämpft, von den anderen gefordert: An der Meller Landstraße will die Diakonie ein Altenheim bauen, um das Haus am Ledenhof″ zu ersetzen. Im rückwärtigen Bereich sind Wohnhäuser in verschiedenen Größen und Anordnungen geplant. Im Stadtrat haben CDU und SPD für den Bebauungsplan gestimmt; Grüne, Linke, FDP und die Unabhängigen votierten dagegen. Gepfefferte Kritik kam von Voxtruper Ratsherr Wulf Siegmar Mierke UWG). In dem Verfahren habe es keine Bürgerbeteiligung gegeben, sondern eine Bürgerbeleidigung″. 200 Einwände einfach so vom Tisch zu wischen sei nicht zielführend″.
Weil seit einigen Tagen im Grünen Garten″ die Motorsägen kreischen, haben sich einige Gegner des Wohnprojekts zu einer Mahnwache versammelt. Sie wollen vor allem auf das Schicksal von sechs alten Eichen aufmerksam machen, die voraussichtlich in den nächsten Tagen gerodet werden. Gefällt wurde inzwischen eine Eiche, die als Voxtruper Kuriosität galt. Sie war durch das Dach des früheren Schweinestalls vom Gut Sandfort gewachsen. Das Bruchsteingebäude ist vor zwei Jahren abgerissen worden.

Bildtext:
Eine Eiche wurde schon gefällt, weitere sollen folgen. Im Grünen Garten″ protestierten Anwohner und UWG-Mitglieder gegen das Wohnprojekt.
Foto:
Swaantje Hehmann
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste