User Online: 1 | Timeout: 02:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Abriss und Neubau
Zwischenüberschrift:
Komplex mit 74 Wohnungen entsteht am Töpferhof
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück In Hellern verschwindet gerade ein 45 Meter langer Wohnblock von der Bildfläche. Auf der Fläche am Töpferhof 1 soll demnächst ein Neubau mit 74 Wohnungen entstehen.
Schon seit Tagen ist der Bagger am Werk. Von dem 50 Jahre alten Gebäude mit seinen 34 Wohnungen wird bald nur Schutt übrig sein. Die Eigentümergesellschaft habe zunächst eine energetische Ertüchtigung ins Auge gefasst, heißt es dazu. Doch mit einer neuen Thermohaut hätten sich wohl nicht alle Probleme lösen lassen. Auch beim Brandschutz gab es Defizite, wie Holger Clodius vom Fachbereich Städtebau auf Anfrage erklärte. So fiel die Entscheidung für Abriss und Neubau.
Schon 2019 wurde bei der Stadt eine Bauvoranfrage für einen größeren Komplex eingereicht und positiv beschieden. 74 Mietwohnungen in verschiedenen Grundrissen sind geplant, das Spektrum reicht von der Ein- bis zur Vierzimmerwohnung. Hinter dem Projekt mit 4700 Quadratmeter Wohnfläche steht die Industria Wohnen GmbH aus Frankfurt, laut Pressesprecher Frank Schwarz ein auf Wohnimmobilien in Deutschland fokussierter Verwalter und Asset Manager″. Zu den Investoren gehörten institutionelle Anleger wie Versicherungen und Pensionskassen.
Der Neubau soll nach den Plänen des Meller Architekten Carsten Wilmes aus fünf Vollgeschossen bestehen. Eine Visualisierung lässt erkennen, dass im Staffelgeschoss Penthouse-Wohnungen geplant sind. Das Flachdach soll begrünt werden. Nach Auskunft von Pressesprecher Frank Schwarz will die Industria im zweiten Quartal dieses Jahres mit dem Bau beginnen. Mit der Fertigstellung wird Ende 2022 gerechnet.

Bildtexte:
74 Wohnungen sollen in diesem Neubau am Töpferhof Platz finden.
Nur ein großer Haufen Steine bleibt von dem Wohngebäude am Töpferhof übrig.
Fotos:
Industria Wohnen, David Ebener
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste