User Online: 1 | Timeout: 19:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
100 000 Taschen für lokale Händler
Zwischenüberschrift:
Gemeinschaftsaktion am Samstag gestartet
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Eine neue regionale Papiertragetasche: Die Verantwortlichen des Projekts Typisch Osnabrück″ haben die Tüten am Samstag auf dem Wochenmarkt vorgestellt. Ziel der Aktion sei es vor allem, auf die lokalen Händler und Produkte aufmerksam zu machen und viele Marktbeschicker beteiligen sich bereits. Wir wollten durch die Einbindung verschiedener Akteure ein stadtverbindendes Projekt schaffen, durch das die Attraktivität von Osnabrück als Lebens- und Karrierestandort verdeutlicht wird″, sagte Ingmar Bojes von der Wirtschaftsförderung (WFO) bei der Vorstellung. Der Wochenmarkt schien uns dafür der geeignetste Ort zu sein, stellt dieser doch ein Aushängeschild für die lokalen Waren dar.″
Bis jetzt sei das Projekt auf eine große Resonanz gestoßen. 37 Unternehmen beteiligen sich bereits, wie der Vorsitzende der Osnabrücker Marktbeschicker, Rainer Püning, bestätigte: Die Marktbeschicker sind Feuer und Flamme für das Projekt und halfen beratend mit, Vorschläge für das Design der Tasche zu machen.″ Nahezu alle Marktbeschicker geben demnach ihre Waren fortan in den neuen Tragetaschen heraus.
Die Unternehmen Kämmerer Paper GmbH und Garant Maschinen GmbH halfen bei der Herstellung der nachhaltig produzierten Tasche. Ich bin überwältigt von der Dynamik, die das Projekt entwickelt hat″, sagte Michael Elsner von der Firma Kämmerer. Die Idee einer lokalen Tragetasche ging auf ihn zurück. Ich bekam mit, dass bei der Firma Garant oftmals Papiertaschen entstehen, wenn neue Druckmaschinen getestet werden.″ Da diese danach häufiger vernichtet oder verschenkt werden, kam ihm der Gedanke, stattdessen doch in Kooperation eine Tasche zur Versinnbildlichung der regionalen Produkte zu entwerfen. Bei der Firma Maschinen Garant kam der Vorschlag Elsners sehr gut an, doch fehlten noch weitere Förderer, um das Projekt umzusetzen.
So wandte man sich an die WFO, die dann die IHK und die Marketing Osnabrück (MO) mit ins Boot holte. Jetzt sind 100 000 Tüten entstanden. Grade in Zeiten von Corona ist zusätzliche Aufmerksamkeit für den Handel in der Innenstadt wichtig, und eine solch schöne Tasche kann bestimmt dazu anregen, nach dem Wochenmarktbesuch noch einen Stadtbummel zu tätigen″, sagte Alexander Illenseer, Geschäftsführer der MO.

Bildtexte:
Ingmar Bojes (WFO, von links), Alexander Illenseer (Marketing Osnabrück GmbH), Beate Thiehe von der Firma Kämmerer, Jana Gerdes (IHK), Rainer Püning vom Marktstand Früchte Püning und Martin Plogman vom Unternehmen Garant-Maschinen stellen das Projekt Typisch Osnabrück″ vor. 100.000 neue Papiertaschen stehen für lokale Händler zur Verfügung.
Am Marktstand " Früchte Püning" bekommen Kunden die Waren in die nachhaltig produzierten Papiertüten gepackt.
Fotos:
Swaantje Hehmann
Autor:
Dominik Bögel


Anfang der Liste Ende der Liste