User Online: 2 | Timeout: 00:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Wie geht es weiter mit der Schwimmschule 32?
Zwischenüberschrift:
Nach dem Aus am Westerberg: Corona-Pandemie macht es Inhaber schwer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Im vergangenen Frühjahr musste die Schwimmschule 32 aus dem Gebäude an der Osnabrücker Blumenthalstraße ausziehen. Der Bau einer modernen Schwimmhalle auf einem Grundstück in der ehemaligen Winkelhausenkaserne scheiterte, da der Investor kurz vor der Umsetzung aus dem Projekt ausstieg. Wie geht es nun weiter mit der Schwimmschule?
Von 1985 bis März 2019 hat Rudolf Devantier in der Schwimmschule 32 am Westerberg Kindern das Schwimmen beigebracht, zudem Erwachsenenkurse, Aquafitness oder Rückbildungskurse für junge Mütter angeboten. Die Schwimmschule 32, deren Zahl sich auf die mollig-angenehme Wassertemperatur bezieht, die im Schulungsbecken herrschte, gibt es aber sogar noch länger: Wir waren davor fünf Jahre lang an der Schiefen Güntke, also bei der Natruper Straße″, erinnert sich der Osnabrücker.
Dass es auf Dauer nicht am Westerberg weitergehen würde, wusste Devantier schon länger: Der Eigentümer plante einen kompletten Umbau des dortigen Gebäudes. Eine Modernisierung der Schwimmschule am Standort Blumenthalstraße wäre nicht mehr wirtschaftlich gewesen. Zudem war die Nachfrage nach Schwimmkursen so groß, dass es eigentlich mehr gebraucht hätte als nur ein Becken.
Eine neue, moderne Schwimmhalle sollte her. Ein Investor und ein Grundstück im Bereich der ehemaligen Winkelhauskaserne waren gefunden, ein Bauantrag wurde gestellt doch dann stieg der Investor kurzfristig aus dem Vorhaben aus.

Und nun?

Die Schwimmschule 32 gibt es noch aber es ist schlecht um sie bestellt. In den öffentlich einsehbaren Insolvenzbekanntmachungen des Amtsgerichts Osnabrück taucht der Name Rudolf Devantier auf. Ja, das ist richtig ich habe als Privatperson einen Insolvenzantrag gestellt. Mit der Schwimmschule hat das aber nichts zu tun″, sagt der Osnabrücker.
Einen Standort in Neuenkirchen gebe es noch, doch vermutlich nicht mehr lange. Kurse werden auch noch angeboten, zum Beispiel im Panoramabad und der Klinik am Kasinopark in Georgsmarienhütte, im Klinikum in Osnabrück oder der Physiotherapiepraxis Rust in der Dodesheide.
Doch nach dem Lockdown im Frühjahr müssen die Kurse nun coronabedingt wieder ruhen. Corona ist für uns der größte Hammer″, sagt Devantier.

Sorge: Nichtschwimmer

Die Soforthilfe, die er Ende März beantragt habe, sei erst Mitte Juli ausgezahlt worden. So lange habe er kein Geld verdient, aber 22 Mitarbeiter bezahlen müssen. Aber nicht nur die wirtschaftliche Seite bereitet ihm Kummer er befürchtet durch den Ausfall der Kurse auch eine Generation von Nichtschwimmern. Für das Schulschwimmen seien die Hygieneauflagen so hoch, die Kinder sollen sich zum Beispiel nach dem Schwimmunterricht nicht die Haare föhnen und müssten dann mit nassen Haaren zurück in die Schule. Wie soll man denn so Spaß am Wasser bekommen?″, fragt der Schwimmlehrer. 70 Jahre ist Rudolf Devantier. Eigentlich hätte er sich längst zur Ruhe setzen können will er aber nicht. Ich bin mit Leib und Seele dabei, ich habe das mein Leben lang gemacht″, sagt er.
Die derzeitigen Umstände für den Betrieb seiner Schwimmschule seien fürchterlich″. Doch die Hoffnung auf einen Investor und einen neuen Standort für die Schwimmschule 32 hat er noch lange nicht aufgegeben.

Bildtext:
Schon 2018, als dieses Foto entstand, wusste Rudolf Devantier, dass die Schwimmschule 32 nicht im Gebäude an der Blumenthalstraße bleiben kann. Die Suche nach einem Investor und einem neuen Standort gestaltet sich schwierig.
Foto:
Jörn Martens
Autor:
Cornelia Achenbach


Anfang der Liste Ende der Liste