User Online: 1 | Timeout: 03:23Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Eiszauber 2020 soll stattfinden
Zwischenüberschrift:
Mit Buden und Eisstockschießen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Viele liebgewonnene Veranstaltungen müssen im Corona-Jahr 2020 ausfallen. Für den Osnabrücker Eiszauber″ gilt das zumindest nach derzeitigem Stand nicht. Am Freitag, 13. November, soll die künstliche Eisfläche auf dem Ledenhof aufgebaut sein und eröffnet werden. Bahn frei″ heißt es etwas später auch für das alljährliche Eisstockschießen.

Zum fünften Mal können sich ab Dienstag, 17. November, Teams in dieser Disziplin messen. Neu in diesem Jahr ist die obligatorische Beachtung der Corona-Vorschriften. Das stellt nach Angaben der Veranstalter aber kein großes Problem dar: Beim Eisstockschießen lassen sich die Abstände zwischen den verschiedenen Teams sehr gut einhalten, und wir garantieren, dass alle notwendigen Hygienemaßnahmen umgesetzt werden″, betont Christian Schäfer, Chef der Event-Agentur Alles bestens″.

Im September habe es von der Behörde grünes Licht für das Eisstockschießen gegeben Mehrere Ein- und Ausgänge sollen sicherstellen, dass sich die Mannschaften nicht zu nahe kommen. Auch die Abtrennung der Spielzonen sei durch den Einsatz von Plexiglas möglich. Wir sind uns der Verantwortung bewusst und werden genau darauf achten, dass alle die Regeln einhalten″, verspricht der Agenturchef. Insgesamt seien die Veränderungen für die Teilnehmer aber überschaubar, da bereits in den Vorjahren klare Regeln auf den Spielbahnen geherrscht hätten.

Aufgrund der Absage des Eis-Events in Georgsmarienhütte rechnet Schäfer mit einem großen Anmeldezuspruch aus dem Osnabrücker Südkreis und richtet sich insgesamt auf mehr als 200 Teilnehmer-Teams ein.

Verzichten müssen die Besucher auf das große Gastronomiezelt. Stattdessen werden Speisen und Getränke rund um die Eisbahn erhältlich sein. Außerdem soll es kleine Holzhütten geben, die es jeweils bis zu acht Personen ermöglichen, gemütlich zusammenzusitzen.

Abseits des Wettbewerbs kann die Eisbahn ab einer Gruppengröße von zwölf Personen für privates Eisstockschießen gemietet werden.

Teams für das Turnier können ab sofort angemeldet werden. Infos auf eiszauber.gmbh oder per E-Mail an eisstockschiessen@ agentur-allesbestens.de. Die Startgebühr beträgt 45 Euro.

Bildtext:
Freuen sich auf das diesjährige Eisstockschießen am Ledenhof: Saskia Gaedicke vom Hauptsponsor pluss, Turnierleiter und Moderator Dennis Kurth, Lukas Wagner, Joris Knäuper, Yannic Broxtermann, Hermann Bücker (alle Schiedsrichter) und Veranstalter und Agentur-Chef Christian Schäfer (von links).
Foto:
Christoph Beyer
Autor:
cbey


Anfang der Liste Ende der Liste