User Online: 1 | Timeout: 21:12Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Für den Verkehr der Zukunft
Zwischenüberschrift:
Start der Kampagne „Mobilität 2030″ der Stadtwerke
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Ein für den Verkehr gesperrter Neumarkt? Busverkehr nur noch auf dem Ring? Die Wiedereinführung einer Stadtbahn? Das sind nur einige der Ideen, die die Gäste der Auftaktveranstaltung von Mobilität 2030 Für ein lebenswertes Osnabrück″ ins Spiel brachten. Ob sich diese umsetzen lassen, wird die Zeitzeigen.
War früher noch das erste Auto und dann das Eigenheim im Grünen das Maximum der Wünsche vieler Menschen, sei das Konsum- wie Mobilitätsverhalten heute gänzlich anders, betont Oberbürgermeister Boris Pistorius in seiner Rede im Anyway″ zum Start der Kampagne der Stadtwerke. Ein hohes Verkehrsaufkommen und eine niedrige Pendlerpauschale machten beispielsweise das Wohnen auf dem Lande und Arbeiten in der Stadt immer unattraktiver. Zudem, so fügt Stephan Rolfes, Vorstand der Stadtwerke Osnabrück, hinzu, seien die Wünsche junger Menschen heute eher vom Besitz diverser elektronischer Medien geprägt als von einem Auto.
Wie bewegst Du Dich 2030? lautet deshalb die große Frage, die im Laufe der nächsten Jahre beantwortet werden soll. Harald Schulte, Leiter der Verkehrsplanung bei den Stadtwerken, betreut die Kampagne. Und merkt sofort an, dass das Jahr 2030 kein fixes Datum ist. Es sei gewählt worden, weil es weit genug weg ist, um klar zumachen, dass es um die Zukunft geht. Aber gleichzeitig auch nah genug, um zu zeigen, dass es eine Aufgabe ist, der wir uns noch in dieser Generation stellen müssen.″

Öffentliche Ideen-Boxen

Stadtteilautos und die Mobilkarte der Stadtwerke seien dabei nur die ersten Schritte, betont Schulte. Ein weiterer werde sein, die Flotte der Stadtteilautos um zehn Elektrofahrzeuge zu erweitern. Doch das langfristige Ziel sei der Umbau von Straßen zu Lebensräumen″. Aber das könne nur gelingen, wenn es eine breite öffentliche Unterstützung für die Konzepte gebe, sagt Schulte. Bei , Mobilität 2030′ handelt es sich um ein Mitmach-Projekt, bei dem sich nicht nur alle beteiligen können, sondern auch sollen.″ Die Bürger würden stets um ihre Meinung gebeten werden.
Zum Auftakt der Kampagne wurden Initiativen und Gruppen darunter Politiker aus Stadt und Landkreis oder Mitglieder der Lokalen Agenda 21 eingeladen, um über die Weiterentwicklung des Verkehrs in und um Osnabrück zu beraten. Über sie alle soll die Diskussio zu den Bürgern getragen werden″, sagt Pistorius.
Ein Weg hierfür ist das Internet, wo bei Facebook, dem Videoportal Youtube und auf der Kampagnen-Seite www.mobilitaet2030.com Wünsche gepostet werden können. Zudem wird in derkommenden Zeit eine weiße Ideen-Box″ an verschiedenen Stellen in der Stadt und im Umkreis aufgestellt werden. In ihr kann jeder seine den Verkehr betreffenden Vorstellungen kund tun.
Die ersten Vorschläge konnten schon die Besucher der Auftaktveranstaltung geben: Hier war von einem Innenstadtverkehr fast ohne Busse, von der Wiedereinführung der Stadtbahn und einem verkehrsberuhigten Neumarkt die Rede. Doch Letzteres wird wohl nicht geschehen, jedenfalls nicht bis zum Jahr 2030. Auch wenn der Platz so gestaltet werden sollte, dass er allen gerecht wird, ist er doch ein Verkehrsknoten und soll es auch bleiben″, sagt Schulte.

Weitere Informationen zur Kampagne im Internet unter www.mobilitaet2030.com.

Bildtext:
In weißen Ideen-Boxen, die in Stadt und Landkreis aufgestellt werden, kann jeder seine Vorstellungen vom Verkehr der Zukunft äußern. Boris Pistorius (rechts), Harald Schulte und Stephan Rolfes (Stadtwerke) enthüllten gestern ein Vorzeige-Exemplar.
Foto:
Hermann Pentermann
Autor:
cob


Anfang der Liste Ende der Liste