User Online: 1 | Timeout: 23:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Passionsspiel in der Innenstadt
Zwischenüberschrift:
Osnabrücker Wochenmarktbesucher reagieren teils irritiert auf das Laienschauspiel
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK/ WALLEN-HORST. Mehr Aufmerksamkeit geht nicht: Am Samstagmittag zog ein Teil der Malgartener Passionsspielgemeinschaft durch die Osnabrücker Innenstadt und führte Szenen aus dem diesjährigen Stück Der Erlöser″ auf. Alle vier regulären Aufführungen des Passionsspiels finden in diesem Jahr in der Wallenhorster Sporthalle statt.

Jerusalem, Jerusalem, mein Volk: Was habe ich getan?″, hallt es durch die Osnabrücker Fußgängerzone. Wenn ihr nicht ein bisschen Anstand zeigt, werfe ich euch das Kreuz zu Füßen! Kurz danach fällt das etwa vier Meter lange Holzkreuz mitten auf den Nikolaiort, und spätestens jetzt schauen allehin. Die Laienspielschar der Communität Jesus Caritas″ aus Malgarten macht heute Werbung für ihr diesjähriges Passionsspiel unter dem Titel Der Erlöser″. Ein relativ kleiner Teil der rund 70 Schauspieler aus dem Osnabrücker Land zieht von der Georgstraße Richtung Dom und Marienkirche und spielt dabei immer wieder dieselben Szenen des Kreuzwegs Jesu. Am Domplatz erlebt das Stück den nicht geprobten komödiantischen Höhe-punkt, als der Hund eines Marktbesuchers einige Männer anbellt, die die Begleiter von Pontius Pilatus darstellen. Haltet den Hund zurück!″, ruft einer der Schauspieler, noch ganz in der Sprache seiner Rolle. Tut mir leid, der ist auf Pharisäer abgerichtet″, antwortet das Herrchen des Hundes. Weiter vorne schleppt Jesus gerade sein Kreuz über den Zebrastreifen in Richtung Marienkirche. Die Rolle des Messias wird vom Hollager Lehrer Andreas Siegner verkörpert. Die Aktion heute ist keine Premiere. Vor ein paar Jahren haben wir schon einmal in der Osnabrücker Innenstadt Szenen aus dem Stück gezeigt″, sagt Siegner. Bereits zum zwölften Mal spielt er die Rolle des Erlösers; besonders nervös sei er deshalb nicht mehr auch nicht am ungewohnten Auftrittsort in der Innenstadt. Unter den Darstellern sind auch einige Kinder und Jugendliche. Dass die Älteren das mitgemacht haben, obwohl sie ja von Freunden hätten gesehen werden können, finde ich wirklich mutig″, sagt Andreas Siegner. Die Reaktionen der Menschen in der vollen Osnabrücker Innenstadt sind gemischt. Die spielen total schlecht, und dann tragen einige von den Darstellern auch noch Sonnenbrillen. Als wenn es die vor 2000 Jahren schon gegeben hätte″, sagt ein junger Mann. Gemischte Reaktionen Auch Andreas Siegner erzählt nach der Aufführung, viele Leute hätten mit Unverständnis reagiert. Einer hat gerufen: Karneval ist vorbei! Siegner kann die Irritation der Leute aber nachvollziehen: Die Menschen essen Eis, und wir ziehen mit einem Kreuz an denen vorbei. Das ist schon ziemlich skurril.″ Es hätten aber auch einige Leute interessierte Fragen gestellt. Insgesamt, meint Siegner, habe sich die Aktion sicher gelohnt. Das gesamte Passionsspiel wird in diesem Jahr viermal gezeigt, Aufführungsort ist jedes Mal die Wallenhorster Sporthalle. Die Termine: 31. März (19 Uhr), 1. April (15 Uhr), 6. April (19 Uhr), 7. April (15 Uhr).

Bildtext:
Die Malgartener Passionsspielgemeinschaft stellte Szenen des Stücks Der Erlöser″ in der Osnabrücker Innenstadt dar. Aufführung ist in der Wallenhorster Sporthalle.
Fotos:
Elvira Parton
Autor:
Hendrik Steinkuhl


Anfang der Liste Ende der Liste