User Online: 1 | Timeout: 07:38Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Der Verkehrspolizist ist noch wohlbekannt
Zwischenüberschrift:
Neues unbekanntes Foto einer Schule in Bad Iburg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. In den 1950er- und 1960er-Jahren gehörten sie zum Straßenbild dazu: Verkehrspolizisten in langen, weißen Mänteln, die auf einem Podest mitten auf der Kreuzung standen und mit Handzeichen den Verkehr regelten. Viele Leser unserer Zeitung und OS-Nachbarn erinnerten sich an diese beeindruckenden Schutzmänner, und einige erkannten sogar den Polizisten auf dem letzten unbekannten Foto: Kurt Gressler.
Wolfgang Moorkamp hat seinen Stiefvater Kurt Gressler natürlich sofort wiedererkannt. Er erzählte uns, dass sein Vater von 1948 bis 1985 beim Verkehrsüberwachungszug seinen Dienst tat. Gressler beobachtete den Verkehr am Hasetor und auf dem Neumarkt meistens vom Straßenrand aus. Und wenn es notwendig wurde, griff er ein. Dabei ließ ermanch mal auch Gnade vor Recht ergehen: Einmal hielt Gressler eine Frau an, die bei Rot über die Ampel gefahren war. Als die Frau daraufhin aus ihrem Auto stieg und sich entschuldigte, fragte er nur, ob sie ihren Führerschein auf der Baumschule gemacht habe, und ließ sie mit einer Verwarnung weiterfahren.
Ditmar S., ein Kollege von Kurt Gressler, meldete sich auf OS-Nachbarn.de: An diese Zeit kann ich mich noch sehr gut erinnern, auch an den abgebildeten Kollegen Kurt. Ich habe in den Jahren 1962/ 63 ebenfalls als junger Polizeibeamter beim Verkehrsdienst gearbeitet. Unsere Dienststelle befand sich damals an der Klöntrupstraße, und wir mussten meistens in unseren großen weißen Mänteln zu Fuß bis zum Neumarkt laufen. Dort waren wir zur Verkehrsregelung eingeteilt, oder wir mussten Knöllchen auf der Großen Straße, die ja damals noch befahren war, verteilen.″
Auch Jürgen G. erinnerte sich an Kurt Gressler. Der abgebildete Polizist war 1952 regelmäßig bei meinen Eltern zu Besuch″, schrieb er. Mein Vater war zu der Zeit ebenfalls Polizist. Die Dienststelle, 1. Polizeirevier, befand sich am Durchgang zwischen Rathaus und Stadtwaage. Mein Vater musste regelmäßig im weißen Mantel am Rißmüllerplatz den Verkehrregeln. In der kälteren Jahreszeit zog er auch immer weiße Stulpenhandschuhe an. Bei 1, 89 Meter Größe war er eine stattliche Erscheinung.″
Günther Eichholz erkannte in dem Polizisten Kurt Gressler seinen früheren Kunden wieder, bei dem er während seiner Lehre zum Rundfunktechniker in den 1950er-Jahren eine Antenne auf dem Dach montiert hatte.
Von den Verkehrspolizisten am Hasetor erzählte Christiane T.: Wir wohnten bis Sommer 1965 an der Bramscher Straße, und ich ging in den Kindergarten an der Turnerstraße, später dann zur Domschule, aber egal, wohin ich ging den Polizisten sah ich immer auf seinem weißen Thron stehen. Ich fand das immer so toll.″
Achim H. begegnete den Verkehrspolizisten ebenfalls auf seinem Schulweg: Auch ich kann mich an den Schutzmann auf dieser Kreuzung erinnern. [...] Es waren aber mindestens zwei Schutzmänner, die dort ihren Dienst versahen. Einer hieß Herr Bittner und war bekannt bei den Autofahrern als Berliner Schnauze, weil er, wenn die Autofahrer zu langsam reagierten, öfters am Schimpfen war. Später war Herr Bittner Betreuer der Schülerlotsen in der Stadt.″
Das neue unbekannte Foto zeigt den Eingang der Schule Oertliche Selbstverwaltung″ für den Regierungsbezirk Osnabrück″ in Bad Iburg. In unserem Archiv konnten wir nichts zu dieser Schule finden. Was wurde dort unterrichtet? Wer wurde dort ausgebildet? Wir freuen uns auf Ihre Hinweise auf OS-Nachbarn.de.

Bildtexte:
Erinnern Sie sich an die Schule Oertliche Selbstverwaltung″? Fast idyllisch wirkt die alte Aufnahme aus Bad Iburg. Wann wurde sie gemacht? Haben Sie noch Erinnerungen, wo die Schule stand?
Eine stattliche Erscheinung: der Verkehrspolizist Kurt Gressler am Hasetor.
Fotos:
Archiv/ Kurt Löckmann
Autor:
r.


Anfang der Liste Ende der Liste