User Online: 1 | Timeout: 05:50Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Osnabrücker CDU würdigt Mitgründer Bernhard Schopmeyer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Gedenken auf dem Hasefriedhof: Mitglieder der Osnabrücker CDU trafen sich am Dienstag am Grab von Bernhard Schopmeyer, der am 23. Juni 1945 im Bürgerpark von einem Unbekannten erschossen worden ist. Der Gegner der Nationalsozialisten hatte vor 75 Jahren bei der Gründung der CDU mitgewirkt.

Fritz Brickwedde, Kreisvorsitzender der CDU Osnabrück-Stadt, erinnerte an das politische Engagement Schopmeyers, der sich während der Weimarer Republik damals für die Zentrumspartei im Osnabrücker Rat und im Provinzial-Landtag in Hannover engagierte. Der im Jahr 1900 geborene Politiker war beruflich als Arbeitersekretär und Diözesansekretär im Bistum Osnabrück tätig. Während der Zeit des NS-Regimes gehörte er zum christlichen Widerstand. Gleich nach dem Krieg wurde er wieder politisch aktiv.

Er hatte einen scharfen Blick auf die Verbrechen von 1933 bis 1945″, sagte Brickwedde in seiner Gedenkrede. Schopmeyer forderte, dass die Nationalsozialisten für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden, was ihn wie Brickwedde es formulierte – „ mit größter Wahrscheinlichkeit das Leben gekostet hat″. Das Motiv für den oder die Mörder beschrieb er als Rache oder Verhinderung von politischen Aktivitäten gegen Nationalsozialisten″.

Brickwedde vermutet, dass Schopmeyer eine wichtige Rolle gespielt″ hätte, wäre er nicht erschossen worden. Bei der Gründung der CDU habe er zu denen gehört, die die konfessionelle Spaltung in der Politik überwinden wollten″. Schopmeyer habe bereits im Mai 1945 begonnen, wichtige Weichen″ zu stellen. Und: Er hat es verdient, dass man ihn nicht vergisst.″ Brickwedde schloss die Würdigung mit diesem Satz ab: Wir verneigen uns.″

Blumen zieren jetzt das Grab, und auf der Schleife steht: Im Gedenken an Bernhard Schopmeyer, den Mitbegründer der CDU Osnabrück.″

Bildtext:
Auf dem Hasefriedhof: Fritz Brickwedde, CDU, spricht am Grab Bernhard Schopmeyers. Der Mitgründer seiner Partei ist vor 75 Jahren im Bürgerpark erschossen worden.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
Jann Weber


Anfang der Liste Ende der Liste