User Online: 1 | Timeout: 11:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Zauberwürfel-Klage noch nicht vom Tisch
Zwischenüberschrift:
Hotel zu hoch und zu nah? Widerspruch wird geprüft
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück In zwei Gerichtsinstanzen ist eine Versicherung gescheitert, einen sofortigen Baustopp am Baulos 2 am Osnabrücker Neumarkt zu erwirken der Hotelbau geht weiter. Doch womöglich gibt sie noch immer nicht auf. Eine Frist lief nun ab. Baustopp abgelehnt

Die Versicherung hatte ihren Widerspruch gegen die Baugenehmigung für das Hotel am Neumarkt nicht zurückgezogen, nachdem sie die beiden Eilverfahren am Verwaltungsgericht Osnabrück und Oberverwaltungsgericht Lüneburg verloren hatte.

Am Neumarkt entsteht derzeit ein Hotel. Der Versicherung gehört das Grundstück daneben, in dem Gebäude befindet sich unter anderem die Modekette H& M. Die Versicherung meint, mit sechs Meter Abstand werde das Hotel zu nah an ihrem Gebäude stehen, durch die Höhe des Hotels werde es den Blick darauf nehmen und auch Tageslicht. In einem Eilverfahren gegen die längst gültige Baugenehmigung wollte sie einen sofortigen Baustopp erreichen, doch das Osnabrücker Verwaltungsgericht lehnte ab. Die Versicherung ging in die nächste Instanz, und auch das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg stoppte die Bauarbeiten nicht.

Nach den verlorenen Eilverfahren habe die Versicherung ihren Rechtsbeistand gewechselt und die Stadt um eine Fristverlängerung gebeten, um ihren Widerspruch gegen die Baugenehmigung zu begründen. Dem Wunsch war die Stadt nachgekommen, teilte Stadtsprecher Sven Jürgensen auf Nachfrage mit. Ende vergangener Woche lief die Frist aus.

Der Widerspruch und die Begründung werden zurzeit geprüft, und dann wird ein Bescheid erstellt. Das Ergebnis kann allerdings nicht vorweggenommen werden″, teilte Claas Beckord, Leiter des städtischen Referats Strategische Steuerung und Rat, auf Anfrage mit. Zunächst werde die Stadt die Versicherung über das Ergebnis informieren. Diese könne erst klagen, wenn die Stadt ihren Widerspruch gegen die Baugenehmigung zurückweist.

Und es gilt als sicher, dass die Stadt den Widerspruch zurückweist Oberbürgermeister Wolfgang Griesert hatte das nach den beiden Eilverfahren angekündigt. Die Stadt sah sich schließlich nach den Urteilen bestätigt.Drei-Sterne-Haus im Bau

Der Versicherung bliebe die Klage: Dann käme es zu einem Gerichtsverfahren mit Beweisaufnahme. In den beiden Eilverfahren hatten die Gerichte ausschließlich nach Aktenlage entschieden. Doch bis zu einem Urteil würde viel Zeit vergehen, während die Bauarbeiten fortgesetzt weiterliefen.

Anfang 2019 hatten die Bauarbeiten begonnen. Bauherr ist der Osnabrücker Immobilienkaufmann Theodor Bergmann. Die Hamburger Hotelgruppe Centro wird in dem Gebäude eine Drei-Sterne-Herberge mit 80 Zimmern einrichten.

Der Bebauungsplan 525 für den Zauberwürfel ist seit August 2014 wirksam, die Baugenehmigung erteilte die Stadt im November 2018. Die Gerichte argumentierten in den Eilverfahren: Die Versicherung habe Zeit genug gehabt, gegen den damals wirksam gewordenen Bebauungsplan vorzugehen, das jedoch versäumt.

Bildtexte:
Das Baulos 2, wo der Zauberwürfel entsteht, aufgenommen am 7. Januar.
Foto:
Jörn Martens
Grafik:
B& B Projekt GmbH, Centro Hotel Group
Autor:
Jörg Sanders


Anfang der Liste Ende der Liste