User Online: 1 | Timeout: 16:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Sonne statt Wind: Stadtwerke richten Öko-Energie neu aus
Zwischenüberschrift:
Wofür die halbe Million Kilowattstunden auf Dächern gewonnener Strom mittlerweile ausreicht
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Die Stadtwerke Osnabrück nutzen immer mehr die Kraft der Sonne. 2019 war ein starkes Solarjahr″, sagte Stadtwerke-Vorstand Christoph Hüls bei der Vorstellung neuer Solarmodule auf dem Dach des Nettebades. Beim Wind herrscht Flaute, also muss es die Sonne richten.

Im vergangenen Jahr haben die Stadtwerke weitere Dächer des Busbetriebshofs in der Innenstadt und des Nettebades mit Solarmodulen bestückt. Neue Technik macht es möglich, dass auch Dächer genutzt werden können, die bisher aus statischen Gründen nicht infrage kamen. So konnte zum Beispiel der Buscarport an der Stadtwerke-Zentrale mit flach liegenden Modulen belegt werden. Auch die Dächer des Nettebades und der Kartbahn sind nun nahezu flächendeckend mit den Energiesammlern zugepflastert.

Insgesamt kam 2019 eine Leistung von 600 Kilowatt-Peak (kWp) hinzu, wie Stadtwerke-Solarexperte Sven Kiesow erläuterte. Kilowatt-Peak bedeutet: Das ist die Leistungsfähigkeit einer Anlage unter optimalen Bedingungen. Insgesamt können die Stadtwerke 500 000 Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr aus eigenen Anlagen erzeugen. Rein rechnerisch reicht diese Strommenge, um ein Drittel des jährlichen Bedarfs der E-Buslinie M1 zu decken, wie die Stadtwerke mitteilen. Gut eine halbe Million Euro investierten die Stadtwerke 2019 in neue Solaranlagen.

Konkret spürbar ist die Solarenergienutzung im Nettebad und zwar im warmen Wasser. Der auf den Dächern erzeugte Strom wird im Bad verbraucht, unter anderem für den Betrieb der Wärmepumpen. Der Eigenverbrauch bringt den größten wirtschaftlichen Nutzen.

50 Prozent des Wärmebedarfs kann das Nettebad inzwischen CO2-neutral produzieren″, sagte Bäderchef Wolfgang Hermle. 330 000 Kilowattstunden erzeugen die Anlagen auf dem Bad und der Kartbahn. Hinzu kommen die Energie aus der 2013 in Betrieb genommenen Geothermieanlage und kleinere Maßnahmen zur Energieeffizienz. Die Solaranlage auf der Kartbahn erzeugt mehr Strom, als beim Betrieb der Bahn verbraucht wird″, sagte Hermle.

Strategie der Stadtwerke ist, mehr Strom selbst zu erzeugen und zu verkaufen. Der Ausbau der Windkraft, die effizienteste Form der Ökostromerzeugung, ist allerdings vollständig erlahmt, wie Stadtwerke-Chef Hüls beklagte. Die Hoffnung, mit eigenen Windparks in der Region den Anteil selbst erzeugten Stroms signifikant nach oben schrauben zu können, hat sich aufgrund der politischen Weichenstellungen verflüchtigt. Vor allem die neuen Ausschreibungsverfahren machen es kommunalen Unternehmen wie den Stadtwerken fast unmöglich, Windparks zu bauen. Ich bin skeptisch, dass der Wind mittelfristig wieder in Schwung kommt″, so Hüls.

Also richten die Stadtwerke ihren Blick zur Sonne. Das Unternehmen will in diesem Jahr auch die letzten verfügbaren Dachflächen seiner Liegenschaften mit Solarmodulen belegen. Das geht so weit, dass auch die Dächer von Fahrradständern genutzt werden.

Die Solarenergie sei in der Vergangenheit unterschätzt worden, sagte Alois Plüster, Geschäftsführer der Firma Sunconcept, die die Anlage auf dem Dach des Nettebades installiert hat. Solaranlagen arbeiteten anders als Windräder lautlos und genössen bei den Menschen hohe Akzeptanz″.

Bildtext:
Stehen auf Solarstrom (von links): Stadtwerke-Vorstandsvorsitzender Christoph Hüls, Bäderchef Wolfgang Hermle, Solarprojektleiter Sven Kiesow und Alois Plüster, Geschäftsführer der Firma Sunconcept.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste