User Online: 1 | Timeout: 13:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Wer kennt noch „Peters Sandkuhle″?
Zwischenüberschrift:
Unbekanntes Foto von einem See auf der Illoshöhe
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. In dieser Woche nehmen wir den Namen der Reihe Das unbekannte Foto″ einmal wörtlich und stellen eine Aufnahme aus dem Bildarchiv der Neuen OZ vor, zu der es nur wenige Informationen gibt. Die idyllische Szene wurde von Wilhelm Eggert festgehalten. Auf der Rückseite des Fotos notierte er: Die Peters Sandkuhle auf der Illoshöhe wurde nach und nach zu einem See, zum Spaß für die Jungen.″ Wenn man die Jungen sieht, die auf einem Brett auf dem See balancieren, kann man sich vorstellen, wie die beiden wenig später ins Wasser fallen. Die Sandkuhle muss ein herrlicher Abenteuerspielplatz gewesen sein. Wissen Sie mehr über Peters Sandkuhle″? Wann und wie ist sie entstanden? Wo genau liegt die Sandgrube, und was befindet sich heute an dieser Stelle? Im Hintergrund ist ganz schwach die Caprivikaserne zu erkennen. Wilhelm Eggert muss an der Ernst-Sievers-Straße gestanden haben und über die Straße In der Barlage und die Rheiner Landstraße in Richtung Westerberg geblickt haben. Gehörten Sie zu den Jungen, die in Peters Sandkuhle″ (un) freiwillig gebadet haben? Haben Sie dort mit Ihren Freunden im Matsch gespielt? Wann könnte das Foto gemacht worden sein? Fragen über Fragen. Wir sind gespannt auf Ihre Antworten auf OS-Nachbarn.de. Am vergangenen Samstag fragten wir nach Geschichten zum Schnatgang der Heger Laischaft. Hedwig Haas erzählte uns daraufhin von einer kleinen Begebenheit, die zeigt, dass auch in dunklen Zeiten die Menschen ihren Humor nicht verloren haben: In den 60er-Jahren hörte ich, wie ein Mann in einem Lokal erzählte: Im Krieg gab es in der Altstadt an einem Haus den Spruch: Wie flagget nich binnen / wie flagget nich buten / wie ligget in′ n Bedde / un maket Rekruten! Olle use.″

Bildtext:
Ein Foto aus längst vergangenen Zeiten: Nach starken Regenfällen verwandelte sich Peters Sandkuhle″ auf der Illoshöhe in einen See. Erinnern Sie sich?
Foto:
Wilhelm Eggert
Autor:
r.


Anfang der Liste Ende der Liste