User Online: 1 | Timeout: 21:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Rausschmiss gefordert
Zwischenüberschrift:
Neumarkt-Initiative schreibt Brief an URW-Chef in Paris
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Reinhart Richter greift ins ganz große Rad: Der Osnabrücker Neumarkt-Aktivist fordert in einem Brief den Chef des Weltkonzerns Unibail Rodamco Westfield auf, seinen Deutschland-Chef zu entlassen und zu einem Gespräch nach Osnabrück zu kommen.

Der Brief ist am Montag per Einschreiben auf den Weg gebracht worden. Adressat ist Christophe Cuvillier, Europachef des weltweit agierenden Konzerns Unibail Rodamco Westfield.

Absender Reinhart Richter äußert darin die Empfehlung, Andreas Hohlmann von seinen Aufgaben als Geschäftsführer der deutschen Konzerntochter zu entbinden. Dessen Aussagen in einem Gespräch mit unserer Redaktion hätten ein gefährliches ökonomisches, politisches und soziales Kompetenzdefizit″ deutlich gemacht, schreibt Richter.

Der Osnabrücker Kulturberater warnt den französischen Konzernlenker: Herr Hohlmann gefährdet das Image von URW als verlässlicher Partner von Kommunen bei der Realisierung von Investitionsprojekten, und er gefährdet das Ansehen von Investoren und Projektentwicklern insgesamt.″ Die Erwartung, dass in seiner Verantwortung verlorenes Vertrauen zurückgewonnen″ werden könne und ein ehrliches, vernünftiges Miteinander entstehen kann″ entbehre jeder Grundlage.

Die deutschen Städte und ihre Spitzenverbände beobachteten genau, wie sich Investoren bei fehlgeschlagenen Projekten verhielten, so Richter. Reaktionsmöglichkeiten in solchen Problemfällen würden ein wichtiges Thema werden.

Richter beschließt den Brief mit einer Einladung: Ich lade Sie persönlich ein, zu einem Gespräch nach Osnabrück zu kommen, um mit uns, der Politik und der Verwaltung über eine faire und konstruktive Lösung zu sprechen.″

URW wollte den Vorgang nicht kommentieren.

Richter ist Initiator der privaten Projektgruppe Plan B″, die ein Alternativkonzept für die Center-Fläche am Neumarkt entwickelt hat. Die Idee, ein gemischtes Quartier mit Wohnungen, Gewerbe, Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und Hochschulnutzungen zu kreieren, hat inzwischen in der Politik breite Unterstützung gefunden. Unibail ist grundsätzlich bereit, die Flächen an die Stadt Osnabrück zu verkaufen. Die Verhandlungen laufen, aber die Preisvorstellungen liegen noch weit auseinander. Richter wirft dem URW-Manager Hohlmann vor, die Stadt zu erpressen, um den Preis in die Höhe zu treiben. Hohlmann hatte im Gespräch mit unserer Redaktion gesagt, es drohe ein langer Stillstand am Neumarkt, wenn sich die Stadt nicht bewege.

Zuvor hatte FDP-Ratsherr Robert Seidler vergeblich versucht, Konzernchef Christophe Cuvillier zu treffen. Seidlers E-Mail mit der Bitte um einen Gesprächstermin war vom Pariser Vorzimmer an die Deutschland-Zentrale in Düsseldorf weitergeleitet worden.

Bildtexte:
Andreas Hohlmann, URW-Deutschland-Chef.
Reinhart Richter, Initiative " Plan B"
Fotos:
M. Gründel, Swaantje Hehmann
Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste