User Online: 1 | Timeout: 16:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
„Die beste Neueinrichtung der Stadt seit vielen Jahren″
Zwischenüberschrift:
Welche Erinnerungen verbinden Sie mit dem Neumarkttunnel? – Als in Osnabrück noch Hochbusse fuhren
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Ein Erdfall mitten auf dem Neumarkt? Nein. Das neue historische Foto entstand beim Bau des Neumarkttunnels im Mai 1964. Nach einem heftigen Gewitterschauer stand die vier Meter tiefe Baugrube unter Wasser.
Der Schaden hielt sich aber in Grenzen, so dass am14. Dezember 1964 die beste Neueinrichtung der Stadt seit vielen Jahren″, wie das Osnabrücker Tageblatt titelte, eröffnet werden konnte.
Auf OS-Nachbarn.de finden Sie zahlreiche Fotos vom Bau des Neumarkttunnels und von den Veränderungen in den darauf folgenden Jahren. Erinnern Sie sich noch an die riesige Baugrube? Haben Sie vielleicht dort mitgearbeitet? Sind Sie gerne durch den Tunnel gegangen? Erinnern Sie sich an die Geschäfte? Haben Sie im Café Kuchen gegessen? Oder haben Sie unter Tage″ gearbeitet? 45 Jahre Neumarkttunnel bieten viel Stoff für Geschichten. Wir freuen uns auf Ihre Erzählungen auf OS-Nachbarn.de.
Zu dem unbekannten Foto der vergangenen Woche vom ersten Stadtbus in Hellern haben wir leider keine Rückmeldungen erhalten. Aber Monika Helmkamp konnte sich noch an die Hochbusse und die Schaffner erinnern, die in der Bildergalerie auf OS-Nachbarn.de zu sehen waren. Sie schrieb dazu: Das war die Haltestelle am Neumarkt vor Hertie. [. . .] Als Kinder wollten wir immer oben im Hochbus sitzen. Die Plätze dort waren heiß begehrt. [. . .] In den normalen Bussen wurde das Fahrgeld wie heute vom Fahrer kassiert, und der Einstieg war vorne rechts. Der Einstieg im Hochbus war hinten rechts (hier im Bild auf der linken Seite). Die Schaffner saßen zusätzlich zum Fahrer nur in den Hochbussen. Wahrscheinlich um den Fahrer zu entlasten, denn in den Hochbussen konnten ja viel mehr Fahrgäste transportiert werden als in den normalen Bussen. Die Münzgeldspender stammten noch aus den Straßenbahnen. Dort hatten die mobilen Schaffner sie vor dem Bauch hängen.″

Bildtexte:
Nach dem großen Regen im Mai 1964 bot die Tunnelbaustelle am Neumarkt einen katastrophalen Anblick.
Einblicke in längst vergangene Zeiten: als noch Hochbusse fuhren und Schaffner in den Bussen saßen.
Fotos:
Archiv, Archiv/ Fender
Autor:
r.


Anfang der Liste Ende der Liste