User Online: 1 | Timeout: 05:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Zwei Osnabrücker Hotels verkauft
Zwischenüberschrift:
Arcona Living und Steigenberger Remarque gehören jetzt zu Vienna House
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Die Rostocker Unternehmensgruppe Arcona hat 17 ihrer Hotels an den österreichischen Hotelbetreiber Vienna House verkauft. Darunter befinden sich zwei Hotels in Osnabrück: das noch recht neue Arcona Living an der Osnabrück-Halle sowie das etablierte Steigenberger-Hotel Remarque am Stadthaus.

Arcona wolle sich künftig auf die Ferienhotellerie konzentrieren und habe daher zum 30. April 17 Stadthotels und zwei Projekte verkauft, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die verkauften Häuser würden künftig unter der Dachmarke Vienna House in Pacht geführt. Die eigener Angabe nach größte Hotelgruppe Österreichs betreibt rund 40 Hotels in Europa, primär Geschäfts- und Stadthotels. Vienna House übernehme alle Mitarbeiter der Arcona- und Steigenberger-Hotels, versicherte eine Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion.

Mit dem Verkauf der beiden Hotels in Osnabrück fallen auch die etablierten Namen weg. Das Arcona Living an der Osnabrück-Halle, bislang von der Arcona-Hotelgruppe gepachtet, werde künftig vermutlich als Vienna House Easy″ laufen. Auch das Steigenberger-Hotel Remarque werde künftig wohl einen neuen Namen erhalten, sobald alle Verträge ausgelaufen sind, sagte die Vienna-House-Sprecherin. Allerdings solle der Namenszusatz Remarque″ in jedem Fall erhalten bleiben. Das ist für Osnabrück ja ein gestandener Name, den wir nicht verändern wollen″, so die Sprecherin.

Und was ändert sich noch? Das sei noch unklar, so die Sprecherin. Anfang Mai werde Vienna House seine neuen Häuser nach und nach vor Ort in Augenschein nehmen und anschließend entscheiden, ob Änderungen vorgenommen werden sollen. Vienna House wolle die Auslastung und Einnahmen in den neuen Häusern steigern. Wie genau, werde von Hotel zu Hotel entschieden. Die Ziele sollen jedenfalls nicht durch Personalabbau erreicht werden, versicherte die Sprecherin.

Arcona will sich eigener Angabe zufolge künftig der Ferienhotellerie widmen. Daher behält das Unternehmen sechs Ferienhotels, etwa auf Sylt und Rügen. Mit den verbleibenden Häusern [...] werden wir uns nun mit ganzer Kraft auf den wachsenden Markt der Ferienhotellerie konzentrieren und gemeinsam mit unseren Mitarbeitern erfolgreich in die Zukunft gehen″, werden die Arcona-Gesellschafter Alexander Winter und Stephan Gerhard in der Mitteilung zitiert.

Das Arcona Living an der Osnabrück-Halle mit seinen 93 Zimmern und 15 Studios für Langzeitgäste war erst im August 2015 eröffnet worden. 35 Stellen wurden damals geschaffen, darunter 32 Vollzeitstellen. Die Inneneinrichtung ist im Stil der Fünfziger- und Sechzigerjahre gehalten, dazu passend heißt das Restaurant des Hauses Wirtschaftswunder″. Die Verwaltung läuft über das nun ebenfalls verkaufte Remarque-Hotel.

Das 1998 gebaute Gebäude, in dem sich das Steigenberger-Hotel Remarque befindet, hatte schon mehrfach den Eigentümer gewechselt. Anfangs gehörte es der Deutschen Immobiliengesellschaft, fünf Jahre später verkauft diese es an die Commerzbank. Diese wiederum veräußerte das Haus 2005 an den Euro Property1-Fonds, der von der Internos Spezialfondsgesellschaft mbH mit Hauptsitz in London verwaltet wurde. Die Internos verkaufte das Gebäude 2014 an einen privaten Investor aus der Region. Bis zuletzt betrieb die Arcona-Hotelgruppe das Vier-Sterne-Haus, die die Immobilie gepachtet hatte. Nun ist Vienna House der neue Pächter.

Bei den 17 verkauften Häusern handelt es sich um die Arcona-Hotels in Potsdam, Stuttgart, Rostock und Stralsund, die Arcona-Living-Hotels in Osnabrück, Wetzlar, Leipzig, Baden-Baden, Berlin, Bremen, München und Schaffhausen sowie die Steigenberger-Hotels in Rostock, Wismar, Osnabrück, Braunschweig und Eisenach. Zwei weitere Projekte sind in Greifswald und Mannheim angesiedelt. Zum Verkaufspreis schweigen beiden Seiten.

Bildtext:
2015 ERÖFFNET: Das Arcona-Living-Hotel neben der Osnabrück-Halle besteht aus dem ehemaligen Gewerkschaftshaus (links unten) und einem geschwungenen Neubau.
Der Name Steigenberger″ fällt voraussichtlich weg, der Zusatz Remarque″ soll erhalten bleiben.
Fotos:
Archiv/ Gert Westdörp
Autor:
Jörg Sanders, Sebastian Philipp


Anfang der Liste Ende der Liste