User Online: 1 | Timeout: 04:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Holiday Inn eröffnet im April
 
Alando bekommt „Ballhaus″ und „Chalet″
Zwischenüberschrift:
Endspurt beim Hotel-Neubau am Alando
 
Platz für Konzerte mit Stars wie Till Brönner oder Max Mutzke sowie private Feiern
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Mehr Baustelle geht kaum noch: Rund 200 Handwerker sind derzeit im und rundherum um den Holiday Inn″-Neubau an der Ecke Pottgraben/ Niedersachsenstraße im Einsatz, damit im April alles fertig ist und das Vier-Sterne-Haus mit 158 Zimmern eröffnen kann.

Osnabrück Alando-Chef Frederik Heede, der auch Geschäftsführer der Alando Grundbesitz- und Entwicklungs-GmbH ist, die das Objekt baut, ist ganz sicher: In sechs bis sieben Wochen läuft der Hotel-Betrieb.″

Angela Barth, General-Managerin am neuen Holiday Inn″-Standort Osnabrück, kann die laufende Schlussphase der Bauarbeiten gar nicht schnell genug gehen: Je früher im April, desto besser!″, freut sie sich auf den Start des künftig neben dem Remarque größten Hotels der Stadt.

Derzeit Haupt-Baustelle der erfahrenen Hotel-Leiterin: die Personalauswahl. Rund 70 Mitarbeiter werden künftig im Haus tätig sein, und derzeit sind zum Beispiel noch Stellen im Bereich Service, Küche oder Haustechnik zu besetzen.

Die Reservierungsleitung ist am Mittwoch angefangen, der Küchenchef wird ab Donnerstag vor Ort sein″, macht sie deutlich, dass langsam der Betrieb anläuft. Holiday Inn ist eine von elf Übernachtungsmarken der IHG-Gruppe der InterContinental Hotels Group, zu der weltweit rund 4800 Häuser von der Zwei-Sterne-Kategorie bis zum Luxus-Bereich zählen.

Noch sind zwar erst wenige Zimmer des Osnabrücker Holiday Inn so gut wie fertig, doch vom Erdgeschoss bis unters Dach ist die Ausgestaltung der Ebenen schon deutlich nachzuvollziehen. Auch die Aufzüge funktionieren bereits zu den oberen drei Etagen mit den Zimmern, darunter 14 größere Executive-Rooms mit Aufenthalts- und Schlafbereich sowie drei Suiten.

Bei den Standards ist von den Fliesen bis zum Boden alles genau vorgegeben, zum Beispiel auch, dass jedes der Zimmer über Safe und Mini-Bar verfügt. Die größeren Räume haben jeweils eine begrünte Terrasse mit Blick Richtung Süden sowie Platz für Tisch, Stühle und eine Liege. Schon der Eingangsbereich mit dem großen, dank modernster LED-Technik in allen Farben anzustrahlenden Vordach wird für Vier-Sterne-Feeling sorgen.

Von der Niedersachsenstraße aus, wo sich auch die Tiefgaragenzufahrt befindet, betreten die Gäste die große, nach einem Open-Lobby-Konzept gestaltete und viel Platz bietende Hotelhalle mit Rezeption, Lounge mit Sofas und Arbeitstischen sowie Gastro-Angeboten von Bistro bis Cocktail- und Kaffeebar. Neben Wohlfühlambiente und optimalen Serviceabläufen wird im Erdgeschoss Funktionalität großgeschrieben: So grenzt die Hotelküche direkt an den Catering-Bereich für die Saal-Gastronomie.

Dies ermöglicht, dass bei Großevents wie Tagungen oder Firmenpräsentationen hier beide Systeme gemeinsam gewährleisten, dass die Gäste so schnell wie möglich ihr Essen serviert bekommen.

Auch beim Tagungsgeschäft ist alles so konzipiert, dass Firmen und Veranstaltern alles zur Verfügung steht, was dank Hightech heute State of the Art″ ist: Jeder der sechs Konferenzräume, die zwischen 16 und mehr als 50 Teilnehmern Platz bieten, verfügt hinsichtlich Präsentation und Kommunikation über modernstes Equipment und Komfortausstattung. Auch an Bereiche für Pausen oder Gruppenphasen ist gedacht. Frederik Heede: Mit dem Konzept, das auch die Nutzung aller Räume des Alandos inklusive des neuen Ballhauses beinhaltet, können hier bei Bedarf fast alle Extras bereitgestellt werden.″

Selbst bei den Grünzonen ist auf kleinste Details geachtet worden. Prägendes Element des Neubaus ist die Verbindung von alter Gebäudestruktur, die vom Osnabrücker Bruchstein geprägt ist, und Industrie-Optik sowie intensiver Begrünung. Heede: Wir haben uns hier unter anderem von einer der größten Baumschulen Europas, die in Bad Zwischenahn ihren Sitz hat, beraten lassen, damit das Ambiente stimmt.″

Zweiter Grün-Experte, dessen Handschrift sofort in den Blick fällt, ist der Osnabrücker Künstler Volker-Johannes Trieb. Er hat den Innenhof in einer Synthese aus Alt und Neu gestaltet inklusive eines Brunnens.

Weiterer Hingucker ist auch die innen liegende Dachterrasse auf dem neu entstandenen Ballhaus″ des Alando. Hier befindet sich der Fitness- und Wellnessbereich für die Hotelgäste, und natürlich fehlen auch Whirl-Pool und Bio-Sauna nicht.

Ursprünglich ist geplant gewesen, dass Osnabrücks neueste Hotel-Top-Adresse, die vor allem auf das Kombi-Angebot aus gehobenem Übernachtungsstandard sowie Tagungsgeschäft und Firmenevents beziehungsweise den Möglichkeiten einer Veranstaltungs-Location setzt, bereits vergangenen Herbst eröffnen sollte. Doch die im Frühjahr 2017 begonnenen Gründungsarbeiten für das Tiefgarage sowie vier Etagen plus Staffelgeschoss umfassende Holiday Inn, das direkt mit dem Alando verbunden ist, erwiesen sich umfangreicher als geplant. Jetzt ist endlich das Ende der Bauarbeiten in Sicht.

Vor mehr als 18 Jahren, am 27. September 2000, hat Frederik Heede am Standort des 1876 eröffneten Pottgraben-Hallenbades gemeinsam mit einem Geschäftspartner aus Damme erstmals Eröffnung gefeiert und das Alando-Projekt gestartet. Dank immer wieder erfolgter Optimierungen und neuer Aktivitäten funktioniert das Konzept bis heute.

Eine Bilanz, die bundesweit nur wenige Locations dieser Größenordnung vorweisen können. Mit den jetzt erfolgenden Erweiterungen wie dem Ballhaus und dem Hotel-Anbau erfindet sich das Alando gerade noch einmal neu.

Bildtexte:
BLICK INS STANDARD-ZIMMER: General-Managerin Angela Barth verschafft sich täglich einen Überblick über den Ausbaufortschritt.
DIE AUSSENANSICHT: So wird sich der Holiday Inn″-Neubau ab April an der Ecke Pottgraben/ Niedersachsenstraße präsentieren.
DER KÜNFTIGE INNENHOF: Hier werden bei der Eröffnung im April Grün-Elemente dorminieren. Foto: André Havergo
NOCH EINE BAUSTELLE: der Lobbybereich.
Fotos:
André Havergo
Grafik:
Alando GmbH/ Taao-Grafik

Osnabrück Am Alando wird in sechs bis sieben Wochen nicht nur ein Vier-Sterne-Hotel angedockt, sondern auch, was die Veranstaltungen und Feiermöglichkeiten betrifft, gibt es ab April eine ganz neue Flexibilität. Vom Konzert mit rund 500 Besuchern oder einem Firmen-Event im großen Ballhaus″ bis zu einer Hochzeit im Chalet″ sind künftig parallel bis zu fünf Veranstaltungen unter einem Dach möglich dank jeweils separater Zugangsbereiche.

Bei uns ist immer schon fast alles zu buchen gewesen, aber jetzt haben wir für jede Anfrage auch die passende Location″, ist Alando-Geschäftsführer Frederik Heede sicher, dass mit der Eröffnung des Holiday Inn″-Hotels auch hinsichtlich der Veranstaltungsmöglichkeiten für Osnabrück neue Maßstäbe gesetzt werden. Bisher ist das Palais, das rund 250 Gästen Platz bietet, der größte Bereich im Haus. Doch ab April toppt das Ballhaus″, das vor allem für Tagungen, Kongresse und Veranstaltungen vorgesehen ist, dann alles. Um die 500 Personen finden im zwischen Alando und Hotel gelegenen neuen, 14 Meter hohen Saal mit umlaufender Galerie Platz.

Zum Start kommen gleich bekannte Namen auf die Ballhaus″-Bühne: Den Anfang macht zum langen Deutsches Musikfest″-Wochenende am Donnerstag, 30. Mai (Christi Himmelfahrt), Sänger Max Mutzke, der dann gerade auf Album Release″-Tour ist. Einen Tag später sorgen dann Till Brönner & Dieter Ilg für Jazz-Feeling, und auch ein drittes Konzert ist bereits fest gebucht: Am Samstag, 1. Juni, lässt es der TV-Star und Musiker Jan-Josef Liefers mit seiner Band Radio Doria″ krachen.

Wir werden hier ganz sicher kein klassischer Konzert-Veranstalter, aber wenn sich die Chance bietet, werden wir mehrmals im Jahr den Saal nutzen, um angesagte Künstler und Acts nach Osnabrück zu holen″, steckt Heede die Zukunftsplanungen ab.

Er hat jetzt die Möglichkeit, die Besucher-Kapazitäten in jeder Hinsicht zu variieren. Zum Beispiel können die Alando-Areas mit dem Ballhaus″ zu einer Mega-Party-Location verbunden werden oder gleichzeitig verschiedenste Events im Haus stattfinden.

Hier verfügt das Alando künftig noch über ein weiteres Angebot: das zur Hase liegende Chalet″.

Heede: Jeder Saal hat einen separaten Außenbereich, damit es bei Tagungen oder Firmen-Terminen einen Rückzugsraum für Pausen oder kleinere Gruppen gibt.″ Dies ist beim Ballhaus das zweigeschossige, über eine im Sommer komplett zu öffnende Glasfront Richtung Haseufer verfügende Chalet″.

Dieser in Kürze nach Ende der Bauzeit auch über die öffentliche Brücke zum Raiffeisen-Platz zu erreichende Alando-Bereich ist künftig zum Beispiel für Feste oder Hochzeiten mit mehr als 50 Gästen vorgesehen.

Bildtexte:
Großer Saal für Tagungen, Kongresse und Veranstaltungen: das Ballhaus.
Kann in Kürze die Besucher-Kapazitäten im Alando flexibel variieren: Geschäftsführer Frederik Heede auf der Baustelle.
Fotos:
André Havergo
Autor:
Wolfgang Elbers


Anfang der Liste Ende der Liste