User Online: 1 | Timeout: 16:43Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Stadt baut zusätzliche Haltestellen
Zwischenüberschrift:
Welche Straßen neu ins Osnabrücker Busnetz einbezogen werden
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ab Herbst 2019 gilt in Osnabrück ein neues Busnetz. Dafür müssen an einigen Straßen zusätzliche Haltestellen gebaut werden. Anderen Stationen im Stadtgebiet erhalten eine Frischzellenkur.

Osnabrück Wie die Stadtverwaltung auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, entstehen insgesamt acht neue Bushaltestellen in Eversburg (Westwerk), Hellern (Töpferstraße) und Schinkel-Ost (Halternstraße, Thomasburgstraße). Sechs weitere Haltestellen in Hellern (Große Schulstraße), Schinkel-Ost (Weberstraße) und Westerberg (Wissenschaftspark/ ICO) werden grundsaniert.

Hauptaugenmerk bei allen Vorhaben liegt auf dem barrierefreien Ausbau sowie auf Attraktivitäts- und Komfortaspekten″, erklärt Mike Bohne, Fachbereichsleiter Geodaten und Verkehrsanlagen. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten, werden die Haltestellen also zum Beispiel mit Fahrgastunterständen, Beleuchtung oder auch Fahrradbügeln ausgestattet.

Bessere Anbindung

Nähere Angaben zu den neu entstehenden Stationen, etwa was ihre konkrete Lage angeht, seien bislang nicht möglich, so Bohne weiter. An den Ausführungsplänen werde noch gearbeitet. Die Haltestellen hätten jedoch unter anderem den Zweck, auf bestimmten Linien Fahrzeiten zu verkürzen sowie die Busanbindung stark frequentierter Zonen zu verbessern. Im Bereich des Jugendzentrums Westwerk (Atterstraße) beispielsweise, wo sich auch ein großer Verbrauchermarkt befindet, seien die beiden nächsten Haltestellen (Stärkefabrik, Eversburger Platz) heute bis zu 800 Meter weit voneinander entfernt. Hier werden die Abstände optimiert″, erklärt Bohne.

Land zahlt drei Viertel

Die Gesamtkosten für alle 14 Neu- und Umbauten belaufen sich laut Verwaltung auf 375 000 Euro. Das Land Niedersachsen hat eine 75-prozentige Förderung in Aussicht gestellt. Die Stadt Osnabrück müsste demnach gut 90 000 Euro selbst aufbringen. Bohne: Der Zuwendungsbescheid wird noch im Februar erwartet.″

Nach Angaben des Osnabrücker Landtagsabgeordneten Frank Henning (SPD) stammen die Mittel aus einem ÖPNV-Förderprogramm, mit dem das Land in diesem Jahr knapp 300 Einzelprojekte unterstützt. Insgesamt 96, 6 Millionen Euro stehen dafür den Angaben zufolge zur Verfügung.

Bildtexte:
14 Bushaltestellen in Osnabrück sollen demnächst um- oder sogar neu gebaut werden.
BEISPIELHAFT: Die Bushaltestelle Nahne in Osnabrück wurde mit Mitteln aus dem vorherigen ÖPNV-Förderprogramm des Landes umgebaut.
Fotos:
Michael Gründel, Stadt Osnabrück
Autor:
Sebastian Stricker


Anfang der Liste Ende der Liste