User Online: 1 | Timeout: 10:21Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Im Garten mit lauter gesunden Pflanzen
Zwischenüberschrift:
Sanicare-Idee auf der Landesgartenschau umgesetzt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
BAD ESSEN. Gegen alles ist ein Kraut gewachsen.″ Das ist nicht nur eine Binsenweisheit, vielmehr wird das alte Wissen um die Heilkraft aus der Botanik inzwischen auch von der modernen Medizin hoch geschätzt. Für die Landesgartenschau haben Apotheker und Gartenarchitekten gemeinsam einen Garten entworfen, der es in seiner Artenvielfalt mit einem mittelalterlichen Klostergarten aufnehmen kann.

Marlies Mönter ist eine große Anhängerin der Kräuterheilkunde. Das war schon immer mein Steckenpferd″, gesteht die Apothekerin, die bereits während ihres Studiums ein Herbarium mit mehr als 300 Arten angelegt hat, und die ihr Kräuterwissen auch gerne ihren Kunden der Kur-Apotheke in Bad Laer zugute kommen lässt. Als sie und ihr Mann Johannes Mönter, Geschäftsführer der Sanicare-Versandapotheke, von der Möglichkeit eines Schaugartens auf Schloss Ippenburg zur Landesgartenschau erfuhren, war die Idee geboren, einen Heilkräutergarten anzulegen.
Das Schönste daran: Ähnlich wie im gut sortierten Arzneischrank oder in der Apotheke selbst, sind die Kräuter im Sanicare-Garten nach Indikationen gruppiert. So wachsen etwa Quitte, Fenchel und Basilikum im Beet gegen Magen-/ Darmbeschwerden. In einem weiteren Beet gedeihen Ginkgo und Maiglöckchen gegen Gefäßerkrankungen, in einem anderen wiederum findet man Schafgarbe und Pfefferminze gegen Leber- und Gallenleiden.
Weitere Beete enthalten die Heilpflanzen, die bei Erkrankungen der Harnwege, der Atemwege, bei Nervosität oder bei Frauenleiden angezeigt sind. Schilder, auf denen die Pflanzen und ihre Anwendungsgebiete abgebildet sind, ergänzen den Garten sehr anschaulich.
Was wäre aber das Wissen um die Heilkraft der Pflanzen ohne die Kenntnisse von deren Anbau und Pflege? Die brachte Gartenarchitekt Hermann Müller mit, der für die Firma Meyer zu Hörste aus Bad Rothenfelde den Kräutergarten realisiert hat. Er erklärt auch, warum dabei leicht erhöht gepflanzt wurde: Die meisten Heilkräuter, außer beispielsweise Maiglöckchen und Heidelbeeren, sind Sonnenkinder. Sie mögen keine Staunässe, schätzen aber umso mehr aber den besseren Lichteinfall eines erhöhten Standortes″, sagt er. Zudem erleichtern solche Hochbeete den Pflegeaufwand, der bei Kräuterbeeten nicht unerheblich ist.
Bei der Pflanzenauswahl war man sich deshalb auch einig, dass man auf Wildkräuter wie Brennnessel, die ja durchaus heilende Wirkung bei Blasenleiden besitzt, verzichtet. Ebenso auf Exoten, denn es gibt rund um unsere europäische Haustür so viele schöne Heilpflanzen″, meint Marlies Mönter. Unter der Rosskastanie im Sanicare-Garten sitzend, kann man den Duft und die Vielfalt dieser Kräuter wunderbar genießen.

Internet: www.neue-oz.de/ landesgartenschau/ oder www.landesgartenschaubadessen.de

Bildtext:
Zwei Ideengeber, ein toller und heilender Garten: Apothekerin Marlies Mönter und Gartenarchitekt Hermann Müller.
Fotos:
Kerstin Balks

DAS LANDESGARTENSCHAU-PROGRAMM FÜR DIE NÄCHSTEN TAGE

Samstag, 19. Juni: Gartenfestival Brot und Rosen″, 9 bis 19 Uhr, Schloss Ippenburg; Blumenhallenschau Königlicher Besuch im Bad″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Kirschen & beerige Früchtchen, ganztägig, Forum Natur; Hits for Kids: Die faszinierende Welt der Imkerei, 9.30 bis 10.30 Uhr/ 11.30 bis 12.30 Uhr/ 13.30 bis 14.30 Uhr, Forum Natur; Gartengestaltung/ Individualberatung, 10 bis 18 Uhr, Lernbaustelle/ Schloss Ippenburg; Cantos del Pueblo Musik aus Peru, 11 und 14 Uhr, Solepark; Schaukochen des Landfrauenverbandes Weser-Ems, 11 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg; Das Sinfomobil kommt und gibt Einblicke in das Leben in Südafrika (Projekt des evangelischen Kirchenkreisjugenddienstes Melle), 12 bis 17 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit dem Chor der Paul-Gerhardt-Gemeinde Haste, 13.30 bis 15 Uhr, Himmelsterrasse; Volltreffergottesdienst zur Fußball-WM, 15 bis 16.30 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit Katja Ebstein, 20.30 Uhr, Waldbühne.
Sonntag, 20. Juni: Gartenfestival Brot und Rosen″, 9 bis 19 Uhr, Schloss Ippenburg; Blumenhallenschau Königlicher Besuch im Bad″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Kirschen & beerige Früchtchen, ganztägig, Forum Natur; Hits for Kids: Die faszinierende Welt der Imkerei, 9.30 bis 10.30 Uhr/ 11.30 bis 12.30 Uhr/ 13.30 bis 14.30 Uhr, Forum Natur; Gefahren durch genmanipulierte Pflanzen, 10 bis 19 Uhr, Mustergarten der Kleingärtner/ Solepark; Peeling und Fußreflexzonenmassage, 10.30 bis 16.30 Uhr, Vitalbädergarten; Gartenberatung von NDR 1 Niedersachsen, 11 bis 16 Uhr, NDR-Garten/ Schloss Ippenburg; Cantos del Pueblo Musik aus Peru, 11 und 14 Uhr, Solepark; Schaukochen des Landfrauenverbandes Weser-Ems, 11 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg; Tag der Tischler: Möbelausstellung im Solepark, 11 Uhr; Bläsertreffen der Kreisjägerschaft Wittlage, 13.30 bis 17 Uhr, Waldbühne; Jäger in der Öffentlichkeit, 13.30 bis 17 Uhr, Waldbühne und Forum Natur; Tag der Musik: Kreismusikschultag (zahlreiche Musikensembles musizieren zur Ladesgartenschau und zum Jubiläum 30 Jahre Musikschule″ an verschiedenen Orten in Bad Essen), 14 Uhr; Hits for Kids: Ameisen-Mobil & Info-Mobil der Jägerschaft Melle, 14 bis 17 Uhr, Forum Natur; Gottesdienst, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Posaunenchor Brockhausen-Rabber, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Montag, 21. Juni: Blumenhallenschau Königlicher Besuch im Bad″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Einfach kochen Lecker essen mit dem Bad Essener Urmeersalz, 12 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg.
Dienstag, 22. Juni: Blumenhallenschau Königlicher Besuch im Bad″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Schaukochen des Dehoga-Kreisverbandes Wittlage, 11 Uhr, Gartenküche im Küchengarten/ Schloss Ippenburg.
Mittwoch, 23. Juni: Blumenhallenschau Königlicher Besuch im Bad″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Blumige Geschichten, 14.30bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Donnerstag, 24. Juni: Blumenhallenschau Königlicher Besuch im Bad″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Cantos del Pueblo Musik aus Peru, 11 und 14 Uhr, Solepark; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Lesung Gedanken zwischen Himmel und Erde″, 14.30 bis 15.30 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert mit Cassandra Steen und Band, 20.30 Uhr, Waldbühne.
Freitag, 25. Juni: Blumenhallenschau Königlicher Besuch im Bad″, ab 9 Uhr, ehemaliges Hallenbad; Cantos del Pueblo Musik aus Peru, 11 und 14 Uhr, Solepark; Andacht zur Mittagsstunde, 14 Uhr, Himmelsterrasse; Konzert Chorprojekt Voices & Dreams″, 15 Uhr, Waldbühne; Freisprechungsfeier der Gärtner, 18 Uhr, Schloss Ippenburg/ NDR-Garten; Gospel and more: Barkhausen-Rabber, 18 bis 19.30 Uhr, Himmelsterrasse.
Autor:
Kerstin Balks


Anfang der Liste Ende der Liste