User Online: 1 | Timeout: 08:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der Name der Rose ist Fritz Brickwedde
Zwischenüberschrift:
Generalsekretär der Umweltstiftung Namenspatron für neue Züchtung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
BAD ESSEN. Dr. Fritz Brickwedde ist zartrosa, dauerblühend und robust, sie stammt von der Ballerina und dem Schneewittchen ab. Sie, das ist eine neue Strauchrose, die gestern auf der Landesgartenschau in Bad Essen ihre Taufe erhielt.

Nach Helmut Kohl wurde eine Rose benannt, nach Mildred Scheel und Heidi Klum. Jetzt also auch nach Fritz Brickwedde. Eine Auszeichnung, die im Gegensatz zur Heiligsprechung der katholischen Kirche keinen klaren Regeln folgt. Und die schon deshalb einem kleinen Wunder gleichkommt. Allerdings ist es kein Geheimnis, dass Viktoria Freifrau von dem Bussche, die Initiatorin der Landesgartenschau, dem Wunder der Rose etwas nachgeholfen hat. Sie gewann den Rosenzüchter Sven Stange aus dem schleswigholsteinischen Appen, seine neueste Kreation dem Chef der Stiftung zu widmen. Für Stange, der auf der Landesgartenschau in Bad Essen zu den großen Rosenanbietern gehört, war es ein Angebot, das er nicht ablehnen konnte. Er willigte ein, und der Name Dr. h.c. Fritz Brickwedde″ war beschlossene Sache. Wobei das h.c.″ auf unerklärliche Weise verloren ging. Acht Jahre Arbeit hat Sven Stange in seine neue Kreation investiert, um sie gegen Mehltau, Sternrußtau und Rosenrost resistent zu machen. Dr. Fritz Brickwedde″, ein Dauerblüher mit Wildrosencharakter, soll sich für naturnahe Pflanzungen eignen und ohne Pflanzenschutzmittel auskommen. Deshalb passe sie perfekt zur Umweltstiftung, freute sich der Namenspatron.

Ob der Name der Rose gut fürs Geschäft ist, weiß Gärtnermeister Sven Stange noch nicht. Der Erfolg hänge eher von anderen Faktoren ab, räumte er gestern gegenüber unserer Zeitung ein. So sei der Rose Heidi Klum″ trotz ihres prominenten Namens bislang kein besonderer Verkaufserfolg beschieden.

Auf der Landesgartenschau findet ab heute das Festival Brot und Rosen″ statt. Bis Sonntag wird die Blüte von mehr als 6000 Ippenburger Rosen gefeiert. Viktoria Freifrau von dem Bussche verspricht ein Fest für alle Sinne, wenn historische und englische Rosen des Züchters David Austin ihren Duft versprühen. Die 60 Aussteller präsentieren aber auch Accessoires und Brot aus dem Holzofen.

Bildtext:
Vor Schloss Ippenburg in Bad Essen tauft Fritz Brickwedde die nach ihm benannte Wildrose. Mit ihm freuen sich auch Viktoria Freifrau von dem Bussche (linksdaneben), MdL Ernst-August Hoppenbrock (rechts neben Brickwedde), die stellvertretende Landrätin Ulrike Horstmann (2. von rechts) und Bad Essens Bürgermeister Günter Harmeyer (rechts).
Fotos:
Hehmann/ Schmidt
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste