User Online: 1 | Timeout: 08:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Maiwochengeschichten gesucht
Zwischenüberschrift:
www.os-nachbarn.de: Erinnerungen an den Neumarkt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Unbekannt war das Foto, das wir in der vergangenen Woche in unserer Archivreihe vorgestellt hatten, für zahlreiche Nutzer der Internetgemeinschaft os-nachbarn.de nicht. Das Foto zeigt den Neumarkt Ecke Johannisstraße. Heute wird diese Straßenecke durch ein mehrstöckiges Geschäftshaus in grüner Kacheloptik geprägt und nichts erinnert mehr an die flachen Gebäude mit den verschiedenen Geschäften, die auf der Aufnahme aus den 1950er-Jahren zu sehen sind. Vielen Osnabrückern sind aber die Namen der Unternehmen noch geläufig, wie die Kommentare zu dem Bild auf os-nachbarn.de zeigen.
Nina Calmer schrieb uns, dass ihre Mutter Helga Kurtz, geborene Löffler, den Straßenzug sofort wiedererkannt hat: Das Geschäft Elles Blusen′ (ein Filialbetrieb der Firma Moden Löffler″, Krahnstraße) gehörte ihrem Vater, Max Löffler. Auch ich als Enkelin freue mich, mal so ein Stück Geschichte zu sehen.″ Eine weitere Hinweisgeberin erzählte uns dazu: Der Name des Blusen-Geschäftes ist mir noch geläufig und bestens in Erinnerung: Elles-Blusen. Es war ein sehr kleines Geschäft und verkaufte ganz entzückende, duftige Blusen, die ich mir meistens nicht leistenkonnte. Von Trachten über verspielt bis klassisch alles da. Seltsam als sei es gestern gewesen.″ Auch mit dem Zigarrengeschäft gleich nebenan verbindet diese Nutzerin noch Erinnerungen: Und das klitzekleine Zigarrengeschäft ist es nicht das, das später in die Große Straße zog neben Leder-Keeb, in dem mindestens 40 Jahre lang der gleiche Verkäufer tätig war und mit dem Geschäft alt wurde? Der Vater eines anderen OS-Nachbarn-Mitglieds kaufte sich dort immer seine geliebte Handelsgold-Zigarre″.
Im Hintergrund haben einige Kommentarschreiber die alte Kornbrennerei Karl Gosling erkannt, auf deren Gelände sich heute das leer stehende Wöhrl-Gebäude befindet. Das Musikgeschäft Bössmann ist dagegen auch heute noch in Osnabrück präsent. Mitte der 1960er- Jahre zog es an seinen heutigen Standort am Neuen Graben Ecke Alte Münze, wie ein Hinweisgeber schrieb. Einige Meter weiter gab es am Neuen Graben das Restaurant Ellerbrake″, das für Eisbein und Sauerkraut bekannt war und wo ein Mitglied der Internetgemeinschaft oft sehr gut gegessen hat.
In dieser Woche bitten wir um Hinweise und Geschichten zu einer Aufnahme, die während der Maiwoche 1994 gemacht wurde. Damals gaben Lou Canouba & The Rhythm Party vor zahlreichen begeisterten Besuchern ein Konzert an einem ungewöhnlichen Ort: in der Tiefgarage des Stadthauses. Vielleicht erkennen Sie sich oder einen der Fans auf dem Foto wieder und können uns von der Atmosphäre in der Tiefgarage berichten. Auch über Lou Canouba und seine Gruppe wissen wir leider nichts weiter. Bitte teilen Sie uns Ihre Informationen und Geschichten über die Internetgemeinschaft os-nachbarn.de mit. In der Rubrik Artikel und Fotos″ können Sie unter Neue OZ″ das Foto aufrufen und ihre Hinweise in das Kommentarfeld darunter eintragen. os-nachbarn.de ist eine Webseite des Medienhauses Neue OZ.

Bildtexte:
Den Neumarkt an der Ecke Johannisstraße haben viele Leser wiedererkannt.
Fetzige Musik und begeisterte Fans: So kennen die Osnabrücker ihre Maiwoche.
Foto:
Archiv, Hermann Pentermann


Anfang der Liste Ende der Liste