User Online: 1 | Timeout: 11:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Das Winterdorf kehrt zurück
 
Das Winterdorf kehrt zurück
Zwischenüberschrift:
Schlossinnenhof als Alternative zum Neumarkt / Veranstalter will Ort langfristig etablieren
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Nach einem Jahr Pause bekommt Osnabrück in diesem Jahr wieder ein Winterdorf parallel zum historischen Weihnachtsmarkt. Eventmanager Christoph Sierp, bekannter Beschicker auf der Maiwoche, veranstaltet das Winterdorf am Schloss″. 20 bis 25 Buden mit primär gastronomischem Angebot sollen auf den beiden Rasenflächen des Schlossinnenhofes Platz finden. Ein großes Zelt für 150 bis 200 Personen soll Restaurantcharakter erhalten. Sierp hatte 2015 und 2016 das Winterdorf am Neumarkt zu etablieren versucht. Er schrieb aber rote Zahlen, woraufhin es im vergangenen Jahr kein Winterdorf gegeben hatte .

2017 hatte es kein Winterdorf am Neumarkt gegeben zu teuer, zu aufwendig, hatte Eventmanager Christoph Sierp unserer Redaktion damals gesagt. Dieses Jahr wird es wieder ein Winterdorf geben. Sierp hat einen neuen Ort gefunden und nun festgezurrt.

Osnabrück Für dieses Jahr hat Sierp den Schlossinnenhof für sein Winterdorf gefunden, bestätigt er auf Anfrage unserer Redaktion. Mit der Universität habe er sich entsprechend geeinigt – „ eine tolle Kooperation, wir freuen uns extrem″.

Anders als der historische Weihnachtsmarkt wird Sierp sein Winterdorf nur an den Wochenenden öffnen: freitags von 16 bis 22 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 22 Uhr. Mit der Kulisse des Schlosses, hochwertiger Gastronomie″ und dem Winterzauber gegenüber können wir dem historischen Weihnachtsmarkt Paroli bieten″, ist er überzeugt.

2015 und 2016 hatte er am Neumarkt ein Winterdorf betrieben, doch das habe sich nicht gelohnt und sei zu aufwendig gewesen. 2017 gab es daher keines. Im vergangenen Jahr hatte Sierp angekündigt, nach einer neuen Fläche für 2018 zu suchen. Nun gibt es endlich eine Alternative zum Neumarkt″, sagt Sierp. Er ist wahrlich kein Anfänger im Veranstaltungsmanagement: Seit Jahren bespielt er die Maiwoche zwischen Neumarkt und Domhof.

20 bis 25 Pagoden sollen auf den beiden Rasenflächen des Schlossinnenhofs Platz finden. Herzstück wird eine beheizte Gastro-Einheit mit ein bisschen Restaurantcharakter für 150 bis 200 Menschen ein Ort zum Einkehren und Aufwärmen″, sagt Sierp. Ferner plant der Betreiber ein buntes Rahmenprogramm, insbesondere für Kinder und Familien. Das erarbeiten wir gerade noch.″ So viel vorweg: Am 9. Dezember soll der Weihnachtsmann kommen.

In diesem Jahr beschränkt sich das Angebot weitgehend auf Gastronomie . Die guten Kunsthandwerker″ seien weitgehend anderweitig verplant gewesen. Allerdings möchte er das Winterdorf am Schloss in den kommenden Jahren etablieren, sofern es von Erfolg gekrönt sein wird. In diesem Jahr wird es eher ein kulinarischer Weihnachtsmarkt, nächstes Jahr möchte ich mehr Kunsthandwerk etablieren″, sagt der Eventveranstalter.

Bei der Stadt laufe das Winterdorf als normale Veranstaltung, sagt Sierp. Barrierefreiheit werde gewährleistet, das Sicherheitskonzept habe er weitgehend vom Fairytale-Festival übernehmen und umschreiben können. Das findet ebenfalls jährlich im Schlossinnenhof statt. Sierps einzige Sorge: der vierspurige Neue Graben. Die Straße erachtet er als mögliche Gefahr für Besucher des Winterdorfes, wenn sie sie zu Fuß überqueren.

Die Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH (OMT) begrüßt die Rückkehr des Winterdorfes . „ Wir freuen uns, dass mit dem Schlossinnenhof ein so stimmungsvoller Standort für die Veranstaltung gefunden werden konnte″, sagt OMT-Chefin Petra Rosenbach auf Anfrage. Wir sind sehr zuversichtlich, dass das Winterdorf am Schloss und der benachbarte Eiszauber am Ledenhof sich gut ergänzen und voneinander profitieren werden.″ Osnabrück präsentiere sich mit dem Winterdorf, dem historischen Weihnachtsmarkt und der stimmungsvoll beleuchteten Innenstadt″ einmal mehr als attraktives Ausflugs- und Reiseziel″, so Rosenbach.

Bildtexte:
Der Schlossinnenhof bietet eine schöne Kulisse für das Winterdorf. Eventmanager Christoph Sierp plant dort 20 bis 25 Buden auf den beiden Rasenflächen. Herzstück soll ein großes beheiztes Zelt werden.
Zu teuer, zu aufwendig: das Winterdorf am Neumarkt (hier im Jahr 2016).
Fotos:
Michael Gründel
Autor:
Jörg Sanders


Anfang der Liste Ende der Liste