User Online: 2 | Timeout: 11:25Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Der Naturschutz und die Religionen
Zwischenüberschrift:
Projektwoche mit 18 Veranstaltungen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Naturschutz und Religionen″: So heißt eine Projektwoche von Sonntag, 2. September, bis Sonntag, 9. September. Veranstalter sind die Osnabrücker Ortsgruppe der Religions for Peace″ und der Runde Tisch der Religionen″.

Zu den 18 Veranstaltungen gehören Workshops, Vorträge, Exkursionen und Konzerte. Eröffnung ist am Sonntag, 2. September, um 17 Uhr im Rathaus mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und dem Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Alexander Bonde. Gegen 18.45 Uhr beginnt im Ratssitzungssaal eine Podiumsdiskussion, bei der auch Andreas Mues vom Bundesamt für Naturschutz und Jürgen Micksch vom Abrahamischen Forum über die Vernetzung von Religion und Naturschutz sprechen.

Auf dem Programm stehen buddhistische Zen-Meditationen von Montag, 3. September, bis Freitag, 7. September, jeweils um 10 Uhr im Zen-Dojo an der Moltkestraße 11a, eine Führung auf dem CSA-Hof Pente am Dienstag, 4. September, um 14.30 Uhr und ein Workshop des Umweltbildungszentrums Noller Schlucht zur Erkundung der wundersamen Welt der Ameisen″ am Dienstag, 4. September, um 15.20 Uhr.

Die Angelaschule stellt am Mittwoch, 5. September, um 11.30 Uhr ihre Umweltinitiativen und deren Einbindung in die pädagogische Arbeit vor. Das Gymnasium In der Wüste″ gibt am Donnerstag, 6. September, um 14.30 Uhr Einblicke in seine Naturschutzprojekte, zu denen die Schulimkerei und die AG Bee involved″ zum Erhalt von Wildbienen gehören.

Am Mittwoch, 5. September, referieren Dr. Regina Wildgruber, Bischöfliche Beauftragte für die Weltkirche, und Professorin Kathrin Kiehl von der Hochschule Osnabrück um um 19.30 Uhr im Forum am Dom unter dem Titel Lebensraum Schöpfung″. Unter anderem geht es um die Umgestaltung von Freiflächen zu naturnahen Lebensräumen für Wildpflanzen, Insekten und andere Tiere. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt lädt zu Donnerstag, 6. September, um 19.30 Uhr zum Vortrag mit Professor Mojib Latif über die Zukunft unserer Ozeane″ ein. Und das Planetarium im Museum am Schölerberg entführt mit einer musikalischen Sternenreise am Freitag, 7. September, um 19.30 Uhr in die Welt der indischen Raga-Musik.

Die Projektwoche ist Teil der bundesweiten Initiative Religionen für biologische Vielfalt″ des Abrahamischen Forums in Deutschland, die vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN gefördert wird. Das gesamte Programm der Projektwoche Naturschutz und Religionen″ befindet sich auf abrahamisches-forum.de.

Bildtext:
Die Projektwoche Naturschutz und Religionen″ in Osnabrück wird organisiert von Religions for Peace″ und dem Runden Tisch der Religionen″. Sprecher beider Gremien Professor Reinhold Mokrosch (Mitte) und Vertreter beider Organisationen Gertrud Dom (von links), Alexander Dohe, Pastor Frank Albrecht Uhlhorn und Irmhild Köster.
Foto:
Lisa Heyn
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste