User Online: 1 | Timeout: 01:27Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Fortsetzung des Trauerspiels Neumarkt
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel SPD gegen busfreien Neumarkt Reaktion auf die ersten Ergebnisse der Machbarkeitsstudie, andere Fraktionen wollen abwarten″ (Ausgabe vom 4. August).

Etwas kreativ sind sie ja, die Funktionäre der SPD-Fraktion, aber von den Wirklichkeiten etwas entrückt. Ein Platz mit Aufenthaltscharakter soll am Neumarkt entstehen, aber die SPD gibt diesem Charakter keinerlei Chance mit ihrer Entscheidung, den Neumarkt weiterhin mit starkem Busverkehr zu belasten. […]

Warum aber wartet man weder die Ergebnisse einer vollständigen Untersuchung oder das noch laufende Verfahren zur Beteiligung der Bevölkerung zum neuen Busliniennetz ab? Pflöcke sollen eingeschlagen und Ergebnisse unumkehrbar gemacht werden. Ein Lieblingsspiel sozialdemokratischer Funktionäre. Fraglich scheint es weder in der gesamten Fraktion noch innerhalb der Partei einen ordentlichen Abstimmungsprozess gegeben zu haben. Werden Mitglieder und Bevölkerung mal wieder überfahren?

Schon merkwürdig, dass die Qualität des ÖPNV lediglich von der Stelle, an der umgestiegen wird, abhängig sein soll. Gewiss ist der Neumarkt ein attraktiver Endpunkt für die Fahrgäste. Aber hängt doch die Qualität eher vom Preis-Leistungs-Verhältnis ab. Ist ein Ziel gut, günstig und zeitnah erreichbar, sind weitaus wichtigere Kriterien. Hier gibt es auch in Osnabrück durchaus noch abzuarbeitende Baustellen.

Weil Politik und Verwaltung es versäumt haben, sich ein für die Stadtentwicklung wichtiges Areal hinter dem Bahnhof zu sichern, werden all damit verbundene Möglichkeiten und Impulse zur Seite gewischt. Insbesondere das Trauerspiel Neumarkt findet seine Fortsetzung.″

Andreas Kunze

Osnabrück

Das Luftbild vom Neumarkt zeigt ganz eklatant, wieso sich die Innenstädte in diesen Tagen so sehr aufheizen: Es fehlen Schatten spendende Bäume. Auf dem Foto muss man sie regelrecht suchen, lediglich am Busbahnhof stehen einige, ein kleiner schaut am Beginn der Großen Straße kaum über die Dächer, zum Ledenhof hin sieht es etwas besser aus. Ein so großer Raum im innerstädtischen Bereich bietet doch wohl reichlich Platz für Bäume, unter denen sich dann die Menschen an heißen Tagen aufhalten können.

Aber sieht die Neuplanung des Neumarktes reichlich Großbäume vor? Im Hinblick auf die immer häufiger auftretenden Tropennächte auch hier in Nordwestdeutschland ist es unsere Verantwortung für die künftigen Generationen, dieser Entwicklung entgegenzuwirken, und da spielt die Gestaltung der Städte eine wesentliche Rolle.

Vorbildlich sind da die begrünten Dächer am Kamp, doch Schatten bringen sie auch nicht, also benötigen die Innenstädte beides, viele Großbäume und begrünte Dächer/ Fassaden. Und Wasserspiele, aber die kosten anscheinend zu viel Geld. Zum Wohle der Bevölkerung müssen entsprechende Auflagen der Stadt bei allen Planungen erwartet werden dürfen, und das sollte bei den Bauprojekten am Neumarkt, sofern sie denn realisiert werden, direkt umgesetzt werden.″

Astrid Bracksieker

Osnabrück
Autor:
Andreas Kunze, Astrid Bracksieker


Anfang der Liste Ende der Liste