User Online: 1 | Timeout: 02:05Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Servicebetrieb entfernt Fahrräder am Neumarkt
Zwischenüberschrift:
Schlösser teilweise geknackt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Der Osnabrücker Servicebetrieb hat gestern zahlreiche Fahrräder entfernt, die auf der bisherigen Abstellfläche am Neumarkt standen. Die Eigentümer hatten sie nicht rechtzeitig abgeholt.

Am Mittwochabend waren noch zahlreiche Fahrräder auf der besagten Fläche zu sehen gewesen trotz großer Hinweisschilder und Handzettel an den Rädern, die Fläche bis zum 28. Juni zu räumen. Am gestrigen Morgen waren es zwar deutlich weniger, aber einige Räder waren noch immer an Fahrradständern angekettet.

Deren Schlösser brachen die OSB-Mitarbeiter auf. Sie notierten die Räder mit ihrer Rahmennummer und befestigten das geknackte Schloss am jeweiligen Fahrrad. Sofern möglich, brachten die Mitarbeiter einen Ständer samt einem angeschlossenen Rad mit einem Hubwagen auf die benachbarte Fläche gegenüber vom Landgericht dort hatte die Stadt eine neue Abstellfläche eingerichtet. Räder, die vor H& M standen, aber nicht angeschlossen waren, trugen die Mitarbeiter dorthin.

Dass selbst Schilder, Handzettel und mehrere Hinweise in den Medien einige Menschen einfach nicht erreichen, wurde am Morgen besonders eindringlich deutlich: Selbst als die Räumungsaktion schon begonnen hatte, hätte noch ein Radler sein Rad auf der Fläche abstellen wollen, berichtete ein OSB-Mitarbeiter.

Der Grund für den ganzen Aufwand: Die Fläche vor H& M wird für das sogenannte Baulos 2 benötigt. Dort soll noch in diesem Jahr ein Hotel mit 80 Zimmern entstehen. Mehr als drei Wochen wiesen die Hinweisschilder auf die bevorstehende Räumung der Fläche hin.

Wer nun sein Rad vermisst, erfährt unter osnabrueck-neumarkt.de und unter Telefon 05 41/ 323-24 34 sowie 323-46 27, wo er es abholen kann. Fehlt ein Eigentumsnachweis etwa der Kaufvertrag–, reicht der Schlüssel, der das (nunmehr allerdings geknackte und unbrauchbare) Schloss öffnet. In jedem Fall muss der Personalausweis mitgebracht werden.

Bildtext:
Der OSB schaffte Räder, sofern möglich, auch samt Fahrradständer auf die benachbarte Fläche.
Foto:
Jörg Sanders
Autor:
Jörg Sanders


Anfang der Liste Ende der Liste