User Online: 1 | Timeout: 18:30Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Cinestar bis auf Weiteres zu
 
Cinestar bleibt bis auf Weiteres geschlossen
Zwischenüberschrift:
Betreiber gibt technische Probleme an – Streit mit Vermieter?
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Das Cinestar am Hauptbahnhof ist am Dienstag bis auf Weiteres geschlossen worden. Als Grund gibt der Kinobetreiber technische Probleme an, die der Vermieter lösen müsse. Wann es im Cinestar weitergeht, ist unklar.

Das Cinestar am Osnabrücker Hauptbahnhof hat seit gestern geschlossen. Wann wieder Filme auf den Leinwänden des größten Kinos der Stadt laufen, steht momentan noch in den Sternen.

Osnabrück. Im Hintergrund gibt es möglicherweise Streit zwischen der Cinestar-Gruppe und dem Vermieter über die Behebung technischer Probleme im Gebäude.

Leider haben wir heute die Entscheidung treffen müssen, unser Filmtheater Cinestar in Osnabrück vorübergehend zu schließen″, ließ sich Cinestar-Geschäftsführer Oliver Fock am Dienstag in einer Mitteilung zitieren. Es liegen im Haus diverse technische Probleme vor, für deren Beseitigung unser Vermieter zuständig ist. Leider hat er bis heute keine Maßnahmen zu deren Beseitigung ergriffen, was jetzt dazu geführt hat, dass wir den Betrieb nicht aufrechterhalten können.″

Gleichwohl gehe er davon aus, dass der Vermieter seinen Verpflichtungen kurzfristig nachkommen werde. Bis dahin müsse das Kino allerdings geschlossen bleiben.

Die in der Mitteilung etwas nebulös umschriebenen technischen Probleme ließen sich am Dienstag durch unsere Redaktion nicht weiter konkretisieren. Eine Anfrage bei einer von der Cinestar-Gruppe beauftragten Hamburger PR-Agentur lief jedenfalls ins Leere. Ich kann Ihnen heute keine Angaben zu den Gründen für die Schließung machen″, sagte eine Mitarbeiterin der Agentur, aus deren Feder die am Dienstag versendete Pressemitteilung stammt. Auch der Leiter des Osnabrücker Kinos wollte sich auf Anfrage nicht äußern, bestätigte aber die Schließung. Der Vermieter ließ eine Anfrage unserer Redaktion am Dienstag ebenfalls unbeantwortet.

Unterdessen kündigte die Lübecker Cinestar-Gruppe an, schon gekaufte Tickets unkompliziert erstatten zu wollen. Die Rückgabe ist direkt per E-Mail an info@ cinestar.de unter Angabe der eigenen E-Mail-Adresse (Kaufadresse), Vor- und Nachname sowie Rechnungsnummer (wenn vorhanden) möglich. Postalische Rückgaben sind an die CMS Management Services GmbH und Co. KG, Gästekommunikation, Stichwort: Osnabrück, Mühlenbrücke 9, 23552 Lübeck, zu richten.

Bildtext:
Das Cinestar-Kino am Osnabrücker Hauptbahnhof schließt auf unbestimmte Zeit. Grund sind technische Probleme im Gebäude, wie es aus der Firmenzentrale der Lübecker Unternehmensgruppe heißt.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
Sebastian Philipp


Anfang der Liste Ende der Liste