User Online: 1 | Timeout: 10:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Nahne hat einen neuen Treffpunkt
Zwischenüberschrift:
Erfolg einer privaten Initiative: Spenden gesammelt und Spielplatz saniert
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Nahner Familien haben am Samstag festlich ihren neuen Spielplatz in Beschlag genommen. Die Kinder tummelten sich auf den Spielgeräten, es wurde getanzt, getobt, gelacht, Kuchen verspeist.

Junge Abenteurer durchkreuzten mit dem neuen Holzschiff die Sandmeere, und kühne Akrobatenstrolche entdeckten auf dem Trampolin unbekannte Höhen, während ihre Eltern auf der Wiese und der neuen Picknickecke entspannten. Große und kleine Menschen belebten den Ort, der für sie zu einem neuen Freiluft-Gemeinschaftsraum geworden ist, und feierten bei traumhaftem Wetter gebührend seine Freigabe.

Im Osnabrücker Stadtteil Nahne wohnen viele junge Familien. Früher trafen sich die Kinder im Kindergarten oder der Krabbelgruppe, doch ansonsten blieb jeder in seinem Haus, seinem eigenen Garten, bei seiner eigenen Gartenrutsche. Der zentral gelegene Spielplatz hatte nicht mehr als zwei alte Spielgeräte zu bieten und lud weder für Eltern noch Kinder zum Verweilen ein.

Viel zu schade, dachte sich Carolin Klostermann und begann, mit einem sechsköpfigen Planungsteam den Traum vom schönen Spielplatz zu verwirklichen. Im Grunde war es ein großes Gemeinschaftsprojekt″, erzählte sie. Ganz viele Anwohner haben sich auf unterschiedlichste Weise eingebracht und mitgeholfen. Das zeigt, wie groß der Bedarf wirklich war.″

Ein Jahr dauerte die Planung bis zum ersten Gerät, ermöglicht durch Spendengelder von insgesamt 20 000 Euro. Allen voran halfen die Bohnenkampstiftung, die Brücke und die Sparkassenstiftung. Der Erfolg macht sich in Windeseile bemerkbar. Jetzt ist hier immer was los″, freute sich Carolin Klostermann. Plötzlich treffe ich hier Nachbarn, die ich noch nie vorher gesehen habe, obwohl sie seit fünf Jahren hier wohnen. Nun haben wir endlich einen schönen Treffpunkt für die ganze Familie.″

Die Begeisterung der Nahner Bevölkerung zeigte sich auch beim großen Einweihungsfest. Die Resonanz der Erwachsenen war durchweg positiv, die Kinder ließen Sandburgen und Luftballons sprechen. Der Kinderhort, der Kindergarten und der TuS Nahne sorgten mit Angeboten für noch mehr Unterhaltung, man konnte basteln, am Glücksrad drehen oder sich schminken lassen. Und es wurde auch schon weitergesammelt: Der Erlös des Kuchenverkaufs fließt in die Sanierung des Spielturmes, der die Tüv-Prüfung ein weiteres Mal vielleicht nicht bestehen wird.

Mehr aktuelle Nachrichten, Hintergründe und Analysen lesen Sie im Internet auf noz.de

Bildtexte:
Lilli auf dem neuen Trampolin. Der erneuerte Spielplatz an der Ansgarstraße in Nahne ist am Samstag mit einem Fest freigegeben worden.
Carolin Klostermann (mit Mikro) hat die Renovierung des Spielplatzes angeschoben und das Einweihungsfest organisiert.
Fotos:
Michael Gründel
Autor:
lw


Anfang der Liste Ende der Liste