User Online: 1 | Timeout: 17:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Aus für Sushi-Bar „Maki Maki″
Zwischenüberschrift:
„Tiefschlag für die vegane Bewegung″
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Das nach eigenen Angaben erste komplett vegane Restaurant in Osnabrück schließt Ende März seine Türen in der Möserstraße. Das Konzept der Sushi-Bar habe sich hier nicht durchgesetzt, sagen die Betreiber. Wir schließen, da unser Konzept in Osnabrück nicht so Fuß gefasst hat, wie wir es uns erhofft hatten″, sagte Betreiberin Natalie Cramer auf Nachfrage unserer Redaktion.

Auf der Facebook-Seite des Lokals veröffentlichte Cramer diesen Entschluss sehr emotional: Dies ist wahrscheinlich unser traurigster Post.″ – „ Dies ist für uns nicht nur ein persönlicher Tiefschlag, sondern auch für die vegane Bewegung insgesamt, denn somit schließt Osnabrücks erstes komplett veganes Restaurant.″

Die Reaktionen auf diesen Eintrag seien rührend gewesen, berichtet Cramer und verspricht: Maki-Maki-Gäste können bis zur endgültigen Schließung am 25. März mit Vergünstigungen, kleinen Geschenken und Rabattaktionen rechnen.″ Die Aktionen sollen auf Facebook bekannt gegeben werden. Cramer selbst ist mittlerweile wieder in ihren ursprünglichen Beruf in der Bankbranche zurückgekehrt.

Vor der Sushi-Bar Maki-Maki hatte in dem Lokal an der Möserstraße 2–3 bis Mitte August 2015 das Zeno by Anna″ unter anderem einen mediterranen Mittagstisch und Kaffee und Kuchen angeboten.

Nach dem Auszug der Sushi-Bar soll es in dem Laden keine weitere Gastronomie geben. Stattdessen will sich das neben der Sushi-Bar befindliche Nagelstudio erweitern und die Räume mitnutzen.

Bildtext:
Nach dem Auszug von Maki Maki″ wird sich das Nagelstudio nebenan erweitern. Foto: Corinna Berghahn
Autor:
cob


Anfang der Liste Ende der Liste