User Online: 1 | Timeout: 20:25Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Grazile Wesen im „Tal der grauen Riesen″
Zwischenüberschrift:
Seltene Antilopenart nur in acht europäischen Zoos zu sehen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Kududame Vicky und ihr Sohn John Boy sind vor einigen Wochen aus dem Giraffenrevier in die direkte Nachbarschaft der Nashörner ins Tal der grauen Riesen″ umgezogen. Dort bewohnen sie nun die Außenanlage der Wüstenbaude.
Seit Anfang April teilen sich Mutter und Sohn ihre Anlage mit drei weiteren Kleinen Kudus, die Ende Februar aus dem Zoo Hannover nach Osnabrück gekommen sind. Die Neuzugänge, ein männliches und zwei weibliche Tiere, blieben nach ihrer Ankunft zunächst unter sich. Die Kudus mussten sich erst in Ruhe von dem Transport erholen und in ihre neue Umgebung einleben. Inzwischen wurden beide Gruppen aneinander gewöhnt, und die alteingesessenen Kleinen Kudus nahmen die drei neuen ohne Probleme in ihre Gemeinschaft auf. Die Besucher können die so entstandene Herde nun regelmäßig auf der Anlage sehen.
Im Gegensatz zum Großen Kudu, der weit über Afrika verbreitet ist, hat der Kleine Kudu ein relativ kleines Verbreitungsgebiet und ist vorwiegend im Osten Afrikas beheimatet. Er besiedelt dort bevorzugt Dornbuschsavannen, vornehmlich in der Nähe von Fließgewässern. Der Kleine Kudu ist eine sehr elegante, schlanke Antilope mit 11 bis 15 sehr kräftigen weißen Querstreifen auf dem braungrauen Fell. Die Hörner sind nur bei den männlichen Kudus vorhanden, spiralförmig gedreht und erreichen eine Länge von knapp 90 Zentimetern.
Der Kleine Kudu wird lediglich in acht europäischen Zoos gehalten. Die Besucher haben somit eine seltene Gelegenheit, diese Tierart bei einem Besuch im Osnabrücker Zoo einmal näher kennenzulernen.

Bildtext:
Kleiner Kudu heißt die seltene Antilopenart, die in die Außenanlage der Wüstenbaude eingezogen ist. Die schlanken, eleganten Tiere stammen aus Ostafrika.


Anfang der Liste Ende der Liste