User Online: 1 | Timeout: 14:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Zum Glück schmorte die Alarmanlage
Zwischenüberschrift:
Brand im Computershop schnell gelöscht
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Den Brand in einem Computergeschäft an der Liebigstraße/ Ecke Nonnenpfad hat die Feuerwehr Osnabrück gestern Nachmittag schnell in den Griff bekommen.
Nachdem sich eine abgehängte Zwischendecke entzündet hatte, hatten auch Kabel in einer Einbruchmeldeanlage geschmort. Daraufhin gab es einen Kurzschluss, und die Polizei wurde alarmiert. Um kurz nach 14 Uhr war die Feuerwehr so rechtzeitig zur Stelle, dass sie ein Übergreifen des Feuers auf andere Teile des historistischen Eckgebäudes verhindern konnte. Es hätte schlimmer ausgehen können″, sagte Einsatzleiter Jan Südmersen.
Für den Inhaber des Computershops ist das ein schwacher Trost. Sein Geschäft brannte im vorderen Teil völlig aus. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 50 000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt. Mit Äxten hatten die Feuerwehrleute die Schaufensterscheiben zertrümmert, um ins Innere zu gelangen. Dort konnten sie den Schwelbrand, der vermutlich durch einen technischen Defekt entstanden war, schnell löschen.
Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz, der von zahlreichen Schaulustigen verfolgt wurde. Da das Ventil eines unterirdischen Hydranten am Nonnenpfad abgerissen war, schoss 45 Minuten lang eine Wasserfontäne in die Höhe. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke konnte den Schaden gegen 15 Uhr beheben.
Bildergalerie vom Brand im Internet: www.neue-oz.de

Bildtexte:
Mit Äxten hatten die Feuerwehrleute die Schaufensterscheibe eingeschlagen, um ins innere zu gelangen. Sachwerte konnten sie kaum noch retten.
Ein defekter Hydrant war Ursache für die Wasserfontäne.
Der Comutershop im Erdgeschoss des Eckgebäutes an der Liebigstraße/ Nonnenpfad brante gestern Nachmittag aus.
Fotos:
Michael Hehmann
Autor:
jan


Anfang der Liste Ende der Liste