User Online: 4 | Timeout: 20:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Radfahren in Osnabrück viel zu gefährlich
Zwischenüberschrift:
Leserbriefe
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel Osnabrück nun , fahrradfreundlich′ Land zertifiziert Stadt Viele Radfahrer fühlen sich nicht sicher″ (Ausgabe vom 2. Dezember).

Fahrradfreundlich? Seine Würdigung der Stadt Osnabrück als , Fahrradfreundliche Kommune′ begründet Minister Althusmann mit , hervorragenden Bedingungen′. Hat er diese selbst getestet, oder hat ihm das jemand aus der Osnabrücker Verwaltung aufgeschrieben, fragt man sich angesichts der zahlreichen Unfälle (teilweise mit Todesfolge), des Platzmangels fürs Radfahren, der Gully-Fallen im Radfahrbereich, riskanter Spurquerungen mit dem Pkw und fehlender Abstellplätze.

Meine Anregung von vor über einem Jahr für mehr Fahrradbügel am Bushalt Rosenplatz vor der Sparkasse hat die Verwaltung bis heute nicht aufgegriffen. Wenn die Preisverleihung ein Vorschuss auf spätere Leistungen war, sollte die Stadt nicht nur Pläne schmieden, sondern Verbesserungen eiligst in die Tat umsetzen.″

Johannes Bartelt

Osnabrück

Als ich in der Zeitung gelesen habe, das Osnabrück als , fahrradfreundliche Kommune′ ausgezeichnet worden ist, sträubten sich bei mir sämtliche Haare. Ich bin davon überzeugt, dass von den dafür zuständigen Leuten bestimmt noch niemand mit dem Rad in Osnabrück unterwegs war. Für mich, 80 Jahre alt, jährlich circa 2000 Kilometer mit dem Fahrrad unterwegs, ist das Fahren in Osnabrück, vor allem auf dem Wall, der reinste Horror. Man braucht schon eine ausgeprägte Todessehnsucht, wenn man sich mit dem Rad in den Verkehr stürzt. Leider lässt es sich nicht immer vermeiden. Ich bin jedenfalls froh, wenn ich wieder heil zu Hause bin.″

Antonius Schulze

Osnabrück

Bildtext:
Insbesondere den Lkw-Verkehr empfinden viele Osnabrücker Radfahrer als tägliche Bedrohung.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
Johannes Bartelt, Antonius Schulze


Anfang der Liste Ende der Liste