User Online: 1 | Timeout: 19:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Einheitliche Kita-Beiträge
Zwischenüberschrift:
Leserbriefe
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zur Regierungsbildung in Niedersachsen, u. a. zu den Artikeln Koalition der Vernunft steht″ und Was Rot-Schwarz umsetzen will″ (Ausgabe vom 17. November).

Gebührenfreie Kitas ab 2018? Kurzfristig betrachtet ist das ein schönes Wahlgeschenk an Eltern. Circa 240 Millionen Euro pro Jahr möchte sich das Land Niedersachsen dies kosten lassen. Mittelfristig betrachtet, wäre es sicherlich sinnvoller, die Höhe der Kita-Beiträge innerhalb Niedersachsens zu vereinheitlichen, jedoch nicht abzuschaffen.

Stattdessen wären die 240 Millionen Euro meines Erachtens besser investiert in den Ausbau der Betreuungsplätze für Grundschulkinder. Was nützen berufstätigen Eltern kostenlose Kita-Plätze, wenn man für sein Kind nach der Einschulung keinen Betreuungsplatz findet und die Erwerbstätigkeit einschränken oder sogar aufgeben muss, da das Kind schon um 12.45 Uhr an der Schule abgeholt werden muss? Die notwendige Versorgungsquote für Grundschulkinderbetreuung erfüllt zum Beispiel die Stadt Osnabrück bei Weitem nicht.

Viele Familien gehen im Wettbewerb um die wenigen Plätze leer aus. Und ohne die Initiativen von Eltern oder Sportvereinen wäre die Betreuungsplatz-Situation noch dramatischer. Den , Rechtsanspruch auf einen Grundschulkinderbetreuungsplatz′ hatten einige Parteien in ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl verankert. Es bleibt nun zu hoffen, dass auf der Bundesebene ein entsprechendes Gesetz erlassen wird, sodass die Länder an das Thema Grundschulkinderbetreuung , ranmüssen′. Ob man dann bei einem Rechtsanspruch auf einen Grundschulkinderbetreuungsplatz die Idee der beitragsfreien Kitas halten kann oder die Rolle rückwärts machen muss? Ich bin gespannt . . .″

Ute Middendorp

Osnabrück

Welch eine Wohltat, diese Artikel zu lesen [...]. Welch ein Gegensatz zu dem wochenlangen Gezerre um Jamaika in Berlin. Zeugt es nicht von einem enormen Willen der beiden großen Volksparteien in Niedersachsen, zum Wohle des Landes eine vernunftorientierte Politik zu betreiben? Fair und ohne großes Getöse wurden alle wichtigen Fragen, vor denen das Land steht, geklärt. Man staunte selbst, wie schnell das ging . . . Müssen sich da nicht FDP und Grüne nur eine Scheibe abschneiden angesichts des Gerangels in Berlin? Der niedersächsischen FDP sei gedankt, dass sie von vornherein Jamaika ausschloss und unserem Landesvater ein wochenlanges Gezerre wie in Berlin ersparte. [...]″

Siegfried Mikut

Georgsmarienhütte
Autor:
Ute Middendorp, Siegfried Mikut


Anfang der Liste Ende der Liste