User Online: 1 | Timeout: 08:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Verkehrschaos und Staus
Zwischenüberschrift:
Wer entscheidet, wann und wo es Baustellen in Osnabrück gibt?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Auch dank diverser Baustellen ging am Mittwochabend nichts mehr auf Osnabrücks Straßen. Wer entscheidet darüber, wann und wo Baustellen eingerichtet werden, und wie werden sie geplant?

Osnabrück. Die Autos standen vom Goethering bis zur Hansastraße und vom Berliner Platz bis weit in die Bremer Straße zudem waren viele Nebenstraßen verstopft: Wer am Mittwochabend mit dem Auto durch Osnabrück fuhr, musste viel Zeit im Stau verbringen. Grund war eine neu eingerichtete Baustelle auf der Bremer Straße. Uns haben die massiven Auswirkungen am Mittwochabend zugegebenermaßen ebenfalls überrascht″, räumte Daniela Fiege, Leiterin Kanalbau der SWO Netz GmbH, ein.

Doch wie werden Baustellen in Osnabrück geplant, damit es im Idealfall nicht zu einem Verkehrschaos in den Straßen kommt? Zuständig für die Planung ist die Koordinierungsstelle, in der sich Mitarbeiter der Stadtwerke und der Stadt Osnabrück regelmäßig mit den jeweiligen Baufirmen treffen, um über anstehende Sanierungen zu sprechen″, sagte Stadtwerke-Sprecher Marco Hörmeyer auf Nachfrage.

Die Sanierungsarbeiten sind nach Kriterien unterteilt, die über ihre Priorität entscheiden. Beispielsweise legen die Stadtwerke dar, welche Leitungen oder welcher Kanal wie dringend ausgetauscht werden müssen. Daraufhin berät die Stadt darüber, wann und wie die Sperrung eingerichtet wird, ohne den Verkehr allzu stark zu behindern. Außerdem gleicht die Stadt die Vorhaben der Stadtwerke mit ihren eigenen Straßenbau- und Sanierungsmaßnahmen ab, um nach Möglichkeit Kanal- und Straßenarbeiten in nur einer Baustelle abzuarbeiten.

Dass dies bei der Baustelle auf der Bremer Straße nicht so geklappt hat wie gewünscht, sei tatsächlich überraschend, sagte Hörmeyer: Es wurde lediglich eine Ampel verlegt und eine Spur gesperrt, aber nicht voll gesperrt. Daher war nicht davon auszugehen, dass diese Maßnahme zu einer Verkehrssituation wie am Mittwoch führen könnte.″

Doch während sich im innerstädtischen Bereich die Beteiligten absprechen, gibt es zwischen der Stadt Osnabrück und dem Land Niedersachsen keine Absprachen. Das Land informiert einmal pro Jahr über die geplanten Maßnahmen auf den Autobahnen für das kommende Jahr, ohne dabei aber den genauen Zeitraum zu nennen, heißt es bei der Stadt auf Nachfrage.

Wie und wo die Anwohner über Baustellen und Sperrungen informiert werden, entscheidet ebenfalls der Bereich Verkehrslenkung: Generell werden alle Maßnahmen in Pressemitteilungen bekannt gegeben. Ergeben sich direkte Einschränkungen für die Anwohner, beispielsweise durch den Wegfall von Parkplätzen, werden diese zusätzlich durch Anschreiben informiert.″

Da dies bei der Baustelle auf der Bremer Straße aber nicht der Fall ist, seien auch keine Anschreiben rausgegangen, so Hörmeyer. Die Baustelle an der Bremer Straße sollte eigentlich bis Ende des Jahres bestehen. Aufgrund des Chaos am vergangenen Mittwoch wird sie nun bedeutend früher fertig, nämlich im Laufe des Mittwochs (22. November).

Wie kann das sein? Wir haben die Kapazitäten erhöht: Nun werden mehr Arbeiter in mehr Schichten am Wochenende und abends arbeiten.″ Das sei aber kein Allheilmittel gegen die Baustellenflut in Osnabrück. Wären die Kapazitäten an Arbeitskräften und Maschinen nicht vorhanden, würde sich die Fertigstellung nicht so schnell ergeben. Außerdem: Diese Kapazitäten fehlen jetzt natürlich an den anderen Baustellen″, sagt Hörmeyer.

Welche Baustellen jetzt weniger bearbeitet werden und ob sich aufgrund der Verschiebung der Arbeitskräfte die Fertigstellung andere Baustellen verzögere, konnte Hörmeyer jedoch nicht beantworten.

Bildtext:
Wie werden Baustellen in Osnabrück geplant, damit es im Idealfall nicht zu einem Verkehrschaos in den Straßen kommt?

Symbolfoto:
Michael Gründel
Autor:
Corinna Berghahn


Anfang der Liste Ende der Liste