User Online: 1 | Timeout: 15:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Streetfood funktioniert auch bei Ikea
Zwischenüberschrift:
Mobile Genuss-Meile zum dritten Mal in Osnabrück
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Streetfood ist schon lange kein unbekannter Begriff mehr. Essen aus aller Welt trifft hier die Geschmacksnerven. Am Wochenende wurde der Streetfood-Circus auch bei Ikea in Osnabrück veranstaltet und machte damit zum dritten Mal Station in der Friedensstadt.

Links und rechts vor dem Eingang des Möbelhauses standen Trucks und Zelte, Musik klang aus Lautsprechern, und es zog appetitlicher Geruch über den Parkplatz. Ein Zusammenspiel aus Klassikern wie Burger oder Pulled Pork und frischen Trends wie Shakes oder Chocolate Fruits macht wohl den Streetfood Circus aus″, sagte Joshua Luthin, Veranstaltungsbetreuer des Festivals. Ob vegetarische Spezialitäten, deftige oder süße Speisen, beim Streetfood-Circus kommt jeder Besucher auf den Geschmack.

Im März startete für die Osnabrücker Event- und Marketingagentur Next Choice das Projekt Streetfood-Circus. In und um Osnabrück wurden dieses Jahr schon 21 Festivals veranstaltet. In Osnabrück waren wir schon in der Halle Gartlage und vor vier Wochen am Rathaus″, sagte Projektleiter Christian Schwager. Schon der Streetfood-Circus auf historischem Pflaster war ein Erfolg trotz Regens.

25 bis 30 Anbieter mit Foodtrucks und Zelten seien jedes Mal dabei. Neben den originellen Essenskreationen gab es auch für Kinder ein Spaßprogramm mit Luftballonknoten, Schminken und weiteren Spielen. Ikea ist ein sehr frequentierter Platz. Wir möchten alle Altersstufen und natürlich Familien ansprechen″, sagte Luthin. Die Nähe zu den Wohngebieten sei ein weiterer Vorteil, ergänzt Schwager.
Autor:
kast


Anfang der Liste Ende der Liste