User Online: 1 | Timeout: 02:43Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Schüler lernen das Stromsparen
Zwischenüberschrift:
Stadtwerke-Aktionstag an der Nackten Mühle
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Unterricht mal anders: Beim Stadtwerke-Aktionstag haben fünf Osnabrücker Schulklassen am Umweltzentrum Nackte Mühle hinter die Kulissen der Energiegewinnung geschaut. Das kann mitunter ganz schön schweißtreibend werden, wenn man den Strom selbst erzeugen muss.

Osnabrück. Mir war bisher nicht bewusst, wie aufwendig es ist, Strom zu gewinnen″, sagt Schülerin Weronika. Soeben hat ihr Lisa Beerhues, Bereichsleiterin des Umweltbildungszentrums Nackte Mühle, erklärt, dass das alte Mühlrad vor Ort ein ganzes Jahr lang laufen müsste, um fünf Haushalte zu versorgen. Einer ihrer Mitschüler steigt gerade ganz außer Atem vom Energie-Fahrrad, das Muskelkraft in Strom umsetzt. 120 Watt hat er erzeugt. Damit lässt sich ein Laptop betreiben, mehr nicht.

Zu steril

Der Aktionstag Ein Tag voller Energie″ der Stadtwerke und des Umweltzentrums Nackte Mühle soll den Schülern zeigen, wie wichtig es ist, verantwortungsbewusst mit Energie umzugehen. Eine der zentralen Fragen ist: Was kann ich selber tun, um Strom zu sparen? An insgesamt acht Stationen, die über das Gelände der Nackten Mühle verteilt sind, können die Schüler der Wittekind-Realschule und der Felix Nussbaum-Hauptschule sich über umweltfreundliche Stromgewinnung informieren.

Ein Klassenraum wäre für dieses Thema zu steril gewesen″, erklärt Stadtwerke Pressesprecher Marco Hörmeyer. Die Mühle sei perfekt für einen lebendigen und interessanten Unterricht, bei dem die Kinder selbst aktiv werden können. Wir sind zufrieden, wenn die Schüler am Ende sagen können, dass sie Spaß hatten und etwas gelernt haben″, ergänzt Thomas Solbrig, Geschäftsführer des Umweltzentrums.

Zur Unterstützung haben sie den Pädagogen und Entertainer Friedhelm Susok eingeladen. Susok hat sich auf das Thema Energie spezialisiert und zieht bei seinem Vortrag Lernerlebnis Energiewende″ alle Register. Die Mischung aus Comedy, Filmvorführung und Unterricht kommt an. Die Schüler der fünften bis achten Klassen hören gebannt zu. Selbst komplizierte Fachbegriffe werden anschaulich erklärt und von Susok schülerfreundlich vereinfacht.

Bisher haben wir sehr gutes Feedback bekommen″, sagt Hörmeyer. Auch die Schulen seien zufrieden mit dem Aktionstag. Einer Fortsetzung in den nächsten Jahren stehe nichts im Wege.

Bildtext:
Die Kraft des Wassers: Lisa Beerhues vom Umweltbildungszentrum Nackte Mühle erklärt den Schülern, wie mithilfe des Mühlrads Strom erzeugt werden kann.

Foto:
Jörn Martens
Autor:
Bastian Rabeneck


Anfang der Liste Ende der Liste