User Online: 1 | Timeout: 24:19Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Hochschule begrüßt 3400 Erstsemester
 
Hochschule begrüßt 3400 Erstis
Zwischenüberschrift:
Wintersemester 2017/18 beginnt mit Willkommensfeier in der Osnabrück-Halle
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Mit einer unterhaltsamen Begrüßungsfeier in der Osnabrück-Halle hat die Hochschule am Montag 2700 Erstsemester in der Stadt willkommen geheißen. Weitere 700 Studienanfänger beginnen im Wintersemester 2017/ 18 am Campus Lingen.

Mit einer Begrüßungsfeier in der Osnabrück-Halle hat die Hochschule Osnabrück am Montag 2700 Erstsemester in der Stadt willkommen geheißen. Weitere 700 Studienanfänger beginnen im Wintersemester 2017/ 18 am Campus Lingen.

Osnabrück. Um ein Studium an der Hochschule Osnabrück beworben hatten sich diesmal rund 17 000 junge Menschen 1000 mehr als im Vorjahr.

Hunderte Erstsemester der Hochschule Osnabrück strömten am Montag in die Stadthalle. Hier wurden sie unter anderen von Hochschulpräsident Andreas Bertram auf einer stimmungsvollen Begrüßungsveranstaltung willkommen geheißen. Zu Beginn konnten sich die Neulinge auf einem Info-Markt über die verschiedenen Angebote der Hochschule und der Stadt informieren.

Ganz fremd waren sich die Studienanfänger nicht mehr. In Vorkursen und Kennlernprogrammen haben sie bereits die ersten Bekanntschaften geknüpft. Bis jetzt ist alles positiv gewesen″, berichtete Erstsemester Lydia Schmitz aus Tecklenburg. Aufgeregt bin ich auf jeden Fall, weil es morgen richtig losgeht. Ich weiß nicht, was auf mich zukommt.″ So geht es vielen ihrer neuen Kommilitonen auch. Ich lass mich überraschen″, sagte Vanessa Meyer, die gerade in Hamburg ihr Abitur gemacht hat und ab jetzt in Osnabrück Freiraumplanung studiert.

Die Osnabrücker A-cappella-Band Männersache″ eröffnete die Begrüßungsfeier im Europa-Saal der Osnabrück-Halle. Moderator Benjamin Häring vom Institut für Theaterpädagogik führte durch die Veranstaltung. Er verteilte Hochschulrucksäcke an die Studenten mit der weitesten Anreise, setzte einen WG-Suchenden neben jemanden, der noch ein Zimmer anbieten konnte, und lockerte die Stimmung mit frechen Sprüchen und lustigen Aktionen weiter auf.

Hochschulpräsident Bertram ermunterte die Studenten, Engagement und Leidenschaft mit in das Studium zu bringen. Sie müssten offen sein für Herausforderungen und bräuchten Gelassenheit sowie Durchhaltevermögen. Seien Sie neugierig, knüpfen Sie Freundschaften und Netzwerke, diese Zeit kommt nie wieder, rief der Präsident den Studienanfängern zu. Sehen Sie diese einmalige Zeit als Chance, einmal über den Tellerrand hinauszublicken. Gehen Sie ins Ausland, lernen Sie neue Sprachen oder engagieren Sie sich für andere.″

Der Osnabrücker Stadtrat Wolfgang Beckermann ergänzte: Freuen Sie sich auf ein spannendes Studium in einer tollen Stadt! Anschließend stellten sich auch der Allgemeine Studentenausschuss (Asta) der Hochschule Osnabrück, der Fachschaftsrat und das Studentenwerk den Neulingen vor.

In den kommenden Tagen geht es für die Erstsemester dann richtig los. Außerdem stehen eine Stadtrallye, eine Ersti-Party und eine Asta-Kneipentour auf dem Programm. Dabei lernen die Studenten nicht nur sich gegenseitig und die Stadt besser kennen, sondern auch, was die Osnabrücker Kneipen zu bieten haben.

Bildtexte:
Ausgelassene Stimmung herrschte am Montag auf der Erstsemester-Begrüßungsfeier der Hochschule Osnabrück in der Stadthalle.

Studienanfängerin Vanessa Meyer durchstöbert neugierig die Informationen der Hochschule.

Fotos:
Michael Gründel
Autor:
ansk


Anfang der Liste Ende der Liste