User Online: 1 | Timeout: 00:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Lungenkrankheiten immer verbreiteter
Zwischenüberschrift:
„Lufu-Mobil″ macht halt am Klinikum
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Lungenkrankheiten sind bundesweit auf dem Vormarsch und belasten Bürger und das Gesundheitssystem. Um zu verhindern, dass sich diese Entwicklung verschärft, gibt es das sogenannte Lufu-Mobil″. Mit schnellen und unkomplizierten medizinischen Checks sollen im ganzen Land Prävention und Aufklärung betrieben werden. Jetzt hat es am Klinikum halt gemacht.

Zehn Minuten. So lange dauert ein medizinischer Schnelltest im Lufu-Mobil″, und doch kann er unter Umständen Leben retten. Dr. Hagen Vorwerk aus der Pneumologie des Klinikums Osnabrück sagt über Lungenerkrankungen: Eine frühzeitige Diagnose ist von entscheidender Bedeutung. Raucher ab 40 sind eine besonders gefährdete Gruppe.″ Besonders gefährlich ist die chronisch-obstruktive Bronchitis (COPD). In Deutschland waren bereits 2010 etwa 6, 8 Millionen Menschen davon betroffen, Tendenz steigend. Die Behandlung von COPD macht damit hinter Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen Großteil der Gesundheitsausgaben aus. Die Hauptursache ist hierzulande das aktive Inhalationsrauchen, aber auch Passivrauchen kann die Krankheit auslösen. Welche Auswirkungen eine hohe Stickoxid-Belastung etwa in Großstädten hat, müsse noch erforscht werden, so Vorwerk.

Prävention und Aufklärung sind bei Lungenerkrankungen besonders wichtig, da die Patienten Symptome wie Atemnot oder Husten zunächst nicht oder kaum spüren. Die Ethos gGmbH fährt deshalb seit 2011 mit dem Lufu-Mobil″ durch Deutschland. Damit soll der tatsächliche Anteil von Lungenerkrankungen in der Bevölkerung ermittelt werden. Zusätzlich zu den freiwilligen Tests wird deshalb auch eine wissenschaftliche Studie durchgeführt. Mit Roland Kaiser, der selbst an COPD leidet und darüber ein Buch schrieb („ Atempause: Alles ist möglich″), hat die Aktion einen prominenten Schirmherrn. Bei rechtzeitiger Erkennung von COPD kann das Krankheitsbild gemindert oder sogar der Ausbruch der Krankheit ganz verhindert werden.

Auch Betriebe können den Dienst bestellen und Mitarbeitern einen Lungentest zur Vorbeugung und Früherkennung anbieten.

Die Nachfrage am Lufu-Mobil″ war auch am Klinikum groß. Die notwendige Datenerhebung für den Test lief anonym, gemessen wurde das Lungenvolumen der Patienten. Neben der Ruheatmung wurde auch die maximale Ein- und Ausatmung erfasst. Solange der Drucker funktionierte ein Gefühl, das sicher viele von zu Hause kennen erhielten die Freiwilligen einen Ausdruck ihres Lungenfunktionstests, den sie später mit ihrem Hausarzt besprechen können.

Bildtext:
Vor dem Klinikum konnten sich Freiwillige einem Lungentest unterziehen.

Foto:
Batel
Autor:
daba


Anfang der Liste Ende der Liste