User Online: 1 | Timeout: 03:14Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Otte lenkt von eigenen Fehlern ab
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel Nach dem Wettbewerb kommt der Dialog″ (Ausgabe vom 5. September).

Was die Herren von der Stadt veranstalten bezüglich Umbau des Schlossgartens, ist ein Witz.

Nach dem großen Aufruhr und Unverständnis in der Bevölkerung wird jetzt mitgeteilt, dass dieser Plan ja nicht 1: 1 umgesetzt werden muss und dass man auch über die Gestaltung und das Material der Betonsitzflächen sprechen muss. Wenn man sich noch nicht für ein Material entschieden hat und dieses erst später auswählt, dann ist irgendwann die Verwunderung groß, wenn auf einmal alles 300 000 Euro teurer wird.

Die Jury kann doch nicht nur nach Aussehen auswählen, sondern auch die Gesamtkosten, welche einigermaßen verbindlich sein sollten, müssen mit in die Entscheidung einfließen. Zumal das Thema Brunnen in der Vergangenheit auch negativ aufgestoßen ist (siehe Hauptbahnhof). Und wenn der Plan nicht 1: 1 umgesetzt werden soll oder muss, warum ruft man dann überhaupt einen Wettbewerb ins Leben und schmeißt das Geld aus dem Fenster?

Mit seiner Kritik am Jurymitglied, welches angeblich Interna an die Presse weitergeleitet hat, lenkt Herr Otte nach meiner Überzeugung doch nur von seinen eigenen Fehlern ab. Im Plan, der von Herrn Otte und dem Gewinner präsentiert wird, ist das Gebäude an der Ecke Neumarkt/ Neuer Graben eingezeichnet, wo ich in einem Versicherungsbüro arbeite. Dort sollen vier Bäume stehen. Seit unserem Einzug in dieses Gebäude vor vier Jahren habe ich noch keinen einzigen Baum bemerkt. Die Realität sieht doch ganz anders aus. Die hässliche, rot gepflasterte Fläche auf dem Ledenhof sieht im Plan aus wie eine kleine Grünanlage.″ [. . .]″

Kai Kemper

Osnabrück

Bildtext:
Der siegreiche Entwurf der POLA Landschaftsarchitekten Berlin für den Schlossgarten.

Grafik:
Stadt Osnabrück
Autor:
Kai Kemper


Anfang der Liste Ende der Liste