User Online: 1 | Timeout: 10:38Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Schnäppchenjagd auf Nachtflohmarkt
 
Neue Heimat für „Jürgen Klopp″
Zwischenüberschrift:
Schnäppchen und Wetterglück auf Osnabrücker Nachtflohmarkt
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Stöbern und feilschen konnten die Besucher und Verkäufer in der Nacht zum Sonntag beim Osnabrücker Nachtflohmarkt. Während die einen kamen, um das Flair zu genießen, machten die anderen echte Schnäppchen.

Stöbern und Feilschen konnten die Besucher und Verkäufer des Osnabrücker Nachtflohmarktes in der Nacht zum Sonntag. Während die einen kamen, um das Flair zu genießen, machten die anderen echte Schnäppchen.

Osnabrück. Glück mit dem Wetter hatten die Besucher und Verkäufer des Osnabrücker Flohmarkts, denn der Regen hatte sich rechtzeitig verabschiedet. Und auch spontane Standbesitzer wie Sandra Meyer und Patrick Staske hatten Glück. Sie konnten zum offiziellen Aufbaustart noch locker einen Platz für ihren Tapeziertisch finden. Die beiden hatten sich erst am Nachmittag überlegt, einen Stand aufzubauen. Zu der Zeit waren die ersten Flohmarktverkäufer schon unterwegs, um sich ihren Lieblingsplatz zu sichern.

Beim Kampf um die besten Plätze und die besten Schnäppchen kamen die einen am Samstag möglichst früh, was andere aufregte. Auch am Stand von Jutta Schröder warteten die Kundinnen schon sehr angespannt, während sie noch aufbaute. Dann rissen ihr die Frauen ihre Markenkleidung beinahe aus den Händen, bevor sie die auf den Tisch legen konnte. Alle hatten offensichtlich Angst, das eine, das beste Schnäppchen zu verpassen. Woanders ging es gemütlicher zu. Apropos gemütlich, richtige Nachtflohmarkt-Atmosphäre kam natürlich erst mit Einbruch der Dunkelheit in der Innenstadt auf. Zum offiziellen Beginn um 21 Uhr trafen auch immer mehr Besucher ein, die dann entspannt von Stand zu Stand schlenderten.

Felix Kaulbach kramte auf der Suche nach französischen Chansons in alten Platten: Ich habe hier so einen Sampler gefunden, aber ich weiß noch nicht, ob der mich glücklich macht″, meinte Kaulbach und stöberte weiter. Yassin (9) hingegen hatte schon ein Erfolgserlebnis: Mithilfe seiner Mutter Bianca Kara hatte er gerade das von ihm gesuchte Star-Wars-Spiel am Stand von Ömer gefunden. Ansonsten seien seine alten Nintendospiele sehr gefragt, so der Verkäufer. Und Kristin Dünnhölter wusste: Viele suchen Autos, Schleichtiere, Lego, Playmobil und Schmuck.″ Die Hingucker an ihrem Stand waren Bongos, Kugelleuchten und Hilde-Clows″. Diese verkauften die Familien Dünnhölter und Wahlbrink gemeinsam gut gelaunt. Jüngstes Teammitglied war die acht Monate alte Chiara.

So manches, das beim Nachtflohmarkt einen neuen Besitzer finden sollte, war einmal richtig wertvoll, wie die Wandteller mit Osnabrücker Motiven: Die haben mal 100 D-Mark gekostet″, so der Verkäufer, heutzutage interessiere sich kaum noch jemand dafür. Auch der Pappaufsteller eines Bierherstellers in Form von Fußballtrainer Jürgen Klopp mit Sixpack im Arm fand zunächst keinen Abnehmer: Eine Frau wollte ihn kaufen, ihr Mann aber nicht. Der ist wohl kein Dortmund-Fan. Ich auch nicht, auch nicht Liverpool-Fan″, stellte Verkäufer Björn Richter grinsend klar. Doch dann kam Jürgen Götze aus Bohmte: Er ist Dortmund-Fan, außerdem verbinde der gemeinsame Vorname, fand er. Götze kam, sah und kaufte. Dann zog er glücklich mit seinem″ Jürgen Klopp von dannen.

Anno dazumal

Während Platten, Kleidung, CDs und DVDs sowie Spielzeug ebenso wie moderner alter″ Hausrat an vielen Tischen zu sehen waren, bot Familie Meyer am Nikolaiort etwas Besonderes an: Eine alte Körperwaage, eine alte Schulbank und holländische Stühle, um die hart gehandelt wurde. Verkäufer Heinz-Bernd Niehaus, der seit 30 Jahren auf dem Osnabrücker Flohmarkt verkauft und dieses Mal in der Georgstraße stand, hatte auch Spaß am Verhandeln und einige Schätze an seinem Stand, wie einen Lüfter aus den 50er-Jahren. Er war ein wenig wehmütig und fand: Früher gab es mehr richtigen Trödel, nicht so viel Kleidung und CDs.″ Außerdem sei es voller gewesen sowohl was die Stände als auch die Besucher angehe. Das sah eine Gruppe junger Leute genauso, doch Willi Ivens und Ludger Gärtner fanden den Nachtflohmarkt empfehlenswert″: Meine Frau und ich kommen seit zehn Jahren zum Nachtflohmarkt″ berichtete Ivens, der auch schon erfolgreich eingekauft hatte: Er schleppte einen Spiegel samt Leuchten durch die Stadt, während Gärtner ein handliches altes Bügeleisen trug.

Bildtext:
Schlechte Nachrichten für alle, die Jürgen Klopp doch noch kaufen wollten. Der ist weg. Dortmund-Fan Jürgen Götze nahm ihn mit.

Foto:
Claudia Sarrazin
Autor:
sarr


Anfang der Liste Ende der Liste