User Online: 1 | Timeout: 02:49Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Nicht nur die Harten sind im Garten
Zwischenüberschrift:
Im Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink wird viel getanzt
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Im Sommer ist das Leben leicht. Das wurde schon in George Gershwins Evergreen Summertime″ besungen. Besonders leicht ist das Leben, wenn man sich bei guter Musik in einem schönen Ambiente aufhalten kann.

Osnabrück. Das bietet der idyllische Garten am Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink. Dort finden sich im Sommer Menschen ein, um karibische oder lateinamerikanische Atmosphäre zu erleben.

Harte Rockmusik wird im Garten hinter dem GZ Ziegenbrink ebenso gespielt wie weicher Reggae oder feuriger Rumba. Aber gleichgültig, ob sich Headbanger oder Latinos auf dem Außenareal treffen es gibt wenige Menschen, die sich dort nicht wohlfühlen. Das mit viel Grün umwachsene Gelände bildet anscheinend für Menschen aus unterschiedlichen Lagern eine Wohlfühl-Oase. In dem Garten hatte übrigens auch Robin Schulz bei der Freie Vögel″-Party vor fünf Jahren einen seiner ersten Auftritte als DJ.

Nachdem am 22. Juli die harte Fraktion beim Sicksound Open Air auf ihre Kosten kam, steht am 2. September die Reggae Summer Night und am 16. September das Afro-Latino Open Air auf dem Plan. Diese Festivals existieren schon seit einigen Jahren und haben das GZ Ziegenbrink über die Grenzen Osnabrücks bekannt gemacht. Ins Leben gerufen wurden sie vom ehemaligen Leiter des Zentrums, Michael Fischer. Seine Nachfolgerin Andrea Krüßel weiß, was sie an dem Garten hat. Sie möchte diesen Ort und den Saal nutzen, um vor allem auch für junge Musiker Auftrittsmöglichkeiten zu schaffen.

Ein regelmäßiger Treff für junge und alte Musiker ist die Open Stage, die an jedem zweiten Freitag im Monat stattfindet. Vom GZ Ziegenbrink werden Instrumente und Verstärker gestellt. Wer möchte, kann bei der Session jederzeit einsteigen.

Bei all diesen Veranstaltungen können die Besucher natürlich auch tanzen. Überhaupt ist Tanz das große Thema des GZ Ziegenbrinks. In dem Zentrum treffen Tango-Tänzer, Line-Dancer, Lindy Hopper und Breakdancer. Aus diesen Gruppen entstehen auch immer wieder Veranstaltungen wie , Tango unter dem Kirschbaum′, die dann im Garten stattfinden″, sagt Krüßel. Der große Vorteil bei den Außen-Veranstaltungen ist übrigens, dass sie bei schlechtem Wetter problemlos in den Saal verlagert werden können.

Das GZ Ziegenbrink ist in erster Linie ein Ort mit einer sozial-pädagogischen Ausrichtung. Dennoch, so sagt Krüßel, werde auch Wert auf kulturelle Bildung gesetzt. Dies geschieht zum Beispiel in Töpferkursen, wo die Kreativität gefördert wird, oder im eigenen Tonstudio, wo Hörspiele und Musik produziert wird. Im GZ Ziegenbrink erhalten zudem Kinder und Jugendliche Musik-Unterricht, vor allem auch diejenigen, die sich diesen Unterricht sonst nicht leisten können. Und aus diesen Angeboten entstehen dann wieder Veranstaltungen, die sich im kulturellen Programm wiederfinden.

Bildtext:
Idyllisch: Im Garten des GZ Ziegenbrink erwartet Zentrums-Leiterin Andrea Krüßel Gäste.

Foto:
Thomas Wübker

Alle Infos im Überblick

Der Sommer manifestiert sich im September im GZ Ziegenbrink vor allem an zwei Tagen. Am 2. September stehen bei der Reggae Summer Night Ganjaman und Jahcoustix auf der Bühne im Garten und werden von der Boomrush Backup Band begleitet. Am 16. September spielt beim Afro-Latin Open Air die Band Seis del Son Mambo, Cha-Cha-Cha, Rumba und mehr. Bei beiden Open Airs gibt es anschließend Partys. Wer selbst Musik machen möchte oder nicht genug Musik hören kann, sollte zur Open Stage gehen, die im September am 8. und 22. über die Bühne geht. Mehr Infos im Internet unter gz-ziegenbrink.de oder unter Telefon 05 41/ 5 23 44.
Autor:
Thomas Wübker


Anfang der Liste Ende der Liste