User Online: 1 | Timeout: 23:08Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Neue Augenheilkunde nimmt Form an
Zwischenüberschrift:
Richtfest auf dem Gelände des Klinikums – Eröffnung für Januar geplant
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Rohbau ist fertiggestellt: Auf der Baustelle neben dem Klinikum am Finkenhügel wurde in dieser Woche Richtfest gefeiert. Damit ist der erste große Bauabschnitt des neuen Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) für Augenheilkunde beendet.

Seit März laufen die Bauarbeiten. Visualeins baut hier einen neuen Standort für Augengesundheit. Auf 1800 Quadratmetern sollen in dem Ärztehaus verschiedene medizinische Leistungen unter einem Dach vereint werden, um den Patienten eine optimale Versorgung zu bieten.

Dr. Erik Beeke, Facharzt für Augenheilkunde sowie Gesellschafter und Geschäftsführer von Visualeins, sprach als einer der Bauherren und Mieter seinen Dank aus. Er richtete sich an alle Bauarbeiter, Architekten und Handwerker: Ohne Sie wäre das alles hier noch langweilige Wiese.″ Auch CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Brickwedde gratulierte als Aufsichtsratsvorsitzender des Klinikums zum Richtfest. Das Ärztehaus sei ein Baustein der Entwicklung des Gesundheitscampus am Finkenhügel und ein Zeichen dafür, dass sich das Klinikum im Aufwind befinde.

Teile des Gebäudes sind bereits mit Klinkern ummauert, der Rest wird laut Architekt Andreas Otte noch mit einer Aluminiumfassade verkleidet. In dem neuen Visualeins-Standort würden, verteilt auf drei Stockwerke, sowohl Untersuchungs- und Verwaltungsräumlichkeiten als auch ein OP-Trakt zu finden sein. Die Kosten für den Bau beliefen sich auf vier Millionen Euro, für die Inneneinrichtung kämen noch einmal eine Million Euro hinzu. Die Bauarbeiten werden noch bis Ende des Jahres andauern, die Eröffnung ist für den Januar 2018 geplant″, so Otte. Pro Jahr sollen dann etwa 40 000 Patienten in dem Ärztehaus versorgt werden.

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert wünschte dem Vorhaben weiterhin viel Erfolg und äußerte die Hoffnung, dass der Bau unfallfrei zu Ende gebracht werden möge.

Bildtext:
Beim Richtfest für das neue Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) für Augenheilkunde begrüßten (von links) Fritz Brickwedde, Wolfgang Griesert und Dr. Erik Beeke, Ärztlicher Leiter von Visualeins, die Gäste am Finkenhügel.

Foto:
David Ebener

Autor:
haba


Anfang der Liste Ende der Liste