User Online: 1 | Timeout: 14:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Leckerschmecker aus der Rennwagendose
Zwischenüberschrift:
Bäcker und Fleischer spendieren Erstklässlern ein gesundes Frühstück – Aktion in Stadt und Landkreis
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Die Kreishandwerkerschaft Osnabrück hat in Kooperation mit dem Fleischerbetrieb Witte und der Bäckerei Grave aus Osnabrück ein Schulfrühstück in der Grundschule am Schölerberg serviert.

Osnabrück. In der Grundschule am Schölerberg herrscht noch Stille. Die Kinder aus den zwei ersten Klassen sind in ihren Klassenräumen und warten gespannt auf Andreas Grave und Andreas Witte. Beide haben große blaue Körbe mit ganz besonderen Frühstücksdosen dabei.

Was isst man bei einem gesunden Frühstück?″, fragt Andreas Witte die i-Männchen. Tomaten″, Brot″, Gurken″, Fleisch″, hört er von den Plätzen. Richtig, denn gesunde Ernährung ist wichtig″, antwortet er den Kindern. Als die Erstklässler die Brotdosen öffnen, machen sie große Augen. Vollkornbrötchen mit Wurst und Gemüsespieße erwarten sie in der Frühstücksdose, die wie ein blauer Rennwagen gestaltet ist.

Witte und Grave wollen die Kinder über eine ausgewogene Ernährung aufklären. Viele Kinder gehen, ohne zu frühstücken, aus dem Haus″, erklärt Andreas Grave. Aber sie brauchen gesunde Ernährung, damit das Gehirn funktionieren kann und der Energiebedarf gedeckt wird.″

Dieses Jahr werden in Stadt und Landkreis Osnabrück an verschiedenen Grundschulen 1200 Frühstücksdosen verteilt. Die Aktion wird von den beteiligten Innungen ausgeführt und wird schon seit 13 Jahren regelmäßig angeboten. Die Aktion kommt prima an″, sagt Herbert Tiemann, Vertreter der Kreishandwerkerschaft Osnabrück. Zusammen mit verschiedenen Bäcker- und Fleischerbetrieben wird das Frühstück den Erstklässern nähergebracht. Mehr als 30 Schulen nehmen an der Aktion laut Tiemann teil. Witte und Grave erklären, dass sie die Kinder zum Geschmack zurückführen″ wollen: Die Industrie verwendet viel zu viele Zusatzstoffe, und viele Kinder wissen gar nicht mehr, wie es ohne Geschmacksverstärker schmeckt″, so Witte.

Regionale Produkte

Bäckern und Fleischern ist es daher wichtig, ohne Zusatzstoffe zu arbeiten. Sie verkaufen nur regionale Produkte und arbeiten mit Bauern aus der Region zusammen. Daher hatten wir mit dem Eierskandal auch überhaupt keine Probleme″, erklärt Andreas Grave. Andreas Witte ist sich sicher, dass weniger Essen, aber dafür gesündere Ernährung das Richtige wäre und man dies den Kindern vermitteln müsse.

Den 35 Erstklässlern gefiel die Aktion: Das Vollkornbrötchen schmeckt mir sehr gut″, sagte ein Schüler. Und ein anderer rief: Ich mag die Wurst!

Auch an muslimische Kinder haben Grave und Witte gedacht. Sie bekommen kein Schweinefleisch, sondern Rindersaftschinken oder Käse zum Brötchen.

Bildtext:
Botschafter für gesunde Ernährung: Andreas Grave (links) und Andreas Witte (rechts) verteilten Frühstücksdosen an die Erstklässler der Grundschule am Schölerberg.

Foto:
Katja Steinkamp
Autor:
Katja Steinkamp


Anfang der Liste Ende der Liste