User Online: 1 | Timeout: 16:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Lücke in der Rohrleitung setzt nagelneuen Marktkauf unter Wasser
Zwischenüberschrift:
Nur geringer Schaden nach Wasserleck – Kunden helfen beim Wischen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Ausgerechnet am ersten Tag nach der Neueröffnung ist der neu gestaltete Marktkauf in Nahne am Mittwochabend überflutet worden: Die starken Regenfälle, die das Unwetter begleiteten, das über die Region zog, setzten einen Teil des Verkaufsraums unter Wasser.

Gegen Abend waren über zwei Entwässerungsrohre große Mengen Regenwasser in den Supermarkt eingedrungen. Der Grund: In Deckenhöhe sind in dem Markt, parallel zur Wand, zwei Abflussrohre angebracht, die das Regenwasser vom Dach aufnehmen. Am Ende beider Rohre ist jeweils ein Winkelrohr angebracht, sodass die Leitungen auf die Wand zulaufen. Offenbar wurde aber vergessen, das letzte Stück zu montieren, sodass das Regenwasser einem Wasserfall gleich von oben in den Verkaufsraum strömte.

Als das Versäumnis bemerkt wurde, begannen der Hausmeister und ein Elektriker sofort damit, das Leck zunächst provisorisch abzudichten. Zu diesem Zeitpunkt waren aber schon große Mengen Wasser in den Supermarkt geflossen.

Praktischerweise verfügt der Verbrauchermarkt über eine große Abteilung mit Putzutensilien, sodass sofort genügend Aufnehmer, Wischmopps und anderen Utensilien zur Verfügun standen. Neben den Mitarbeitern machten sich auch hilfsbereite Kunden daran, das Wasser nach draußen zu befördern. Ich bin gerührt und überwältigt vom Einsatz und Engagement unserer Kunden″, betonte Marktleiter Torsten Westebbe, der sich anschließend nicht lumpen ließ: Wer geholfen hatte, wurde mit Gutscheinen für ein Burgermenü oder ein Frühstück belohnt.

Am gestrigen Morgen kam es erneut zu starken Regenfällen, die Situation im Markt blieb aber ruhig. Alles ist gut″, betonte Westebbe gestern auf Nachfrage unserer Redaktion. Noch am Vorabend seien die Mängel behoben und die fehlenden Abflussrohre montiert worden. Der Schaden ist verschwindend gering.″

Bildtext:
Mitarbeiter und Kunden schoben das Wasser mit Wischern wieder aus dem Verkaufsraum.

Provisorisch abgedichtet wurde die Lücke im Rohrsystem, durch die das Regenwasser in den Markt laufen konnte.

Fotos:
Ulrich Eckseler
Autor:
ue


Anfang der Liste Ende der Liste