User Online: 1 | Timeout: 23:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Gutes Essen, gute Laune und einige Zungenbrecher
Zwischenüberschrift:
Flüchtlinge der VHS organisieren erstmals ein Sommerfest
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Hallo, wie geht es euch? Der junge Mann aus dem Sudan lächelt freundlich ins Publikum und lässt seiner Begrüßung einen Zungenbrecher folgen: Als Anna abends aß, Anna abends Ananas.″

Insgesamt elf junge Leute aus dem A0-Sprachkurs stellten sich auf diese lautmalerische Weise vor. Eine beachtliche Leistung, da sie alle den A0-Kurs ohne deutsche Sprachkenntnisse gestartet hatten. Es folgte das Lied Heute reisen wir zusammen durch das schöne Europa″, das vom Osnabrücker Saz-Lehrer Ismail Türker auf der türkischen Langhalslaute begleitet wird.

Kreative Darbietungen, Begegnungen und gutes Essen standen im Zentrum eines ganz besonderen Sommerfestes, das im Vortragssaal der Volkshochschule (VHS) Osnabrück stattfand. Gestaltet und ausgerichtet wurde es nämlich nach mehrwöchiger Vorbereitung von den fünf VHS-Deutschkursen für Geflüchtete. Die Idee dazu kam von A0-Kursleiterin Azize Habek, wie Joyce Noufélé, Programmleiterin Fremdsprachen, bei ihrer Begrüßung betonte.

Zum kreativen Rahmenprogramm gehörten neben Trommel- und Tanzeinlagen auch Szenen rund um das Volkslied Heut kommt der Hans zu mir″ oder eine humorvolle Fotoschau mit Bildern aus dem Alltag des B1-Kurses. Herkunftsländer wie Syrien oder Afghanistan wurden auch am Buffet-Angebot mit gefüllten Teigtaschen, Couscous-Salat, Obst und Gebäck präsentiert.

Wie wichtig Austausch und Verständigung sind, brachte A1-Dozent Jannik Held nach dem gemeinschaftlich gesungenen Lied Die Gedanken sind frei″ auf den Punkt: Sprache baut Brücken, und daran arbeiten wir tatkräftig.″

Wie viel Potenzial in den jungen Leuten steckt, bewies Naoufal El Bir aus Marokko mit einer Poetry-Slam-Einlage in französischer und arabischer Sprache. Und der aus dem Sudan stammende Illustrator und Cartoonist Nayer Talal beeindruckte mit rasanten Zeichenkünsten und professionell illustrierten Porträts. Eine Ausstellung seiner Zeichnungen ist für September in der VHS geplant.

Bildtext:
Zum Ort der Begegnung wurde das Sommerfest, das Flüchtlinge und Sprachlehrer organisierten.

Foto:
Osterfeld
Autor:
ubk


Anfang der Liste Ende der Liste