User Online: 1 | Timeout: 04:18Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Gartenbesitzer in der Region öffnen ihre Pforten
Zwischenüberschrift:
30 Ziele beim Gartentraumsonntag
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Bad Essen. Den Sommer im Garten genießen der Gartentraumsonntag im nördlichen und östlichen Osnabrücker Land bietet dazu eine Gelegenheit. 30 Parks und Gärten stehen am Sonntag, 25. Juni, für Besucher offen. Alle Gärten bieten neben botanischer Pracht und Vielfalt auch Kunst und Historisches, Kaffee und Kuchen, spannende Blicke hinter die Kulissen und natürlich die Begegnung mit leidenschaftlichen Gärtnern.

Neben Kleinoden wie dem 450 Quadratmeter großen Reihenhaus-Grün des Bad Esseners Hans-Jürgen Ehlert nehmen auch bekannte Anlaufstellen wie das Schloss Ippenburg teil. Nach einer Zwangspause steht auch der 2000 Quadratmeter große Schaugarten Auf dem Meyerhof″ inklusive Heckenlabyrinth erstmals wieder offen.

Neben diesen und zahlreichen weiteren privaten Anlagen bilden auch die öffentlichen Parks und Gärten besondere Anziehungspunkte. Am Tuchmacher-Museum in Bramsche etwa erleben die Gäste des Färbertags″, wie sich mit Pflanzen aus dem Museumsgarten Tuche farbig veredeln lassen. Am Eisenzeithaus Venne lernen Besucher Blumen kennen, an denen Menschen schon vor rund 2400 Jahren schnupperten, und Kräuter, mit denen sie ihre Suppen würzten. Museum und Park Kalkriese zeigt unter anderem, wie die Römer ein paar Jahrhunderte später Gartenkunst und Kochkultur beeinflussten.

Am 25. Juni sind die meisten teilnehmenden Gärten zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Über abweichende Öffnungszeiten, Programm-Highlights, Adressen und Ansprechpartner informiert das Faltblatt GartenTraumsonntag 2017″. Genau wie die kostenlose Radwanderkarte zur Tour ist es erhältlich in den Tourist-Informationen Osnabrück, Bad Essen, Bramsche und Bersenbrück, bei den Gemeindeverwaltungen in Belm, Bohmte, Ostercappeln, Rieste und Wallenhorst sowie beim Tourismusverband Osnabrücker Land unter Tel. 05 41/ 3 23 45 67. Alle Infos gibt es auch im Internet: www.gartentraumtour.de

Ohne Drahtgestelle in Form gestutzte Buchsbäume bietet Auf dem Meyerhof″ in Bad Essen. Foto: Tourismusverband

Offene Gärten am Sonntag

Naturgarten am Alfsee, Bersenbrück; Gartenvielfalt im Kloster Malgarten, Bramsche; Rohdes Heuerhaus-Garten, Rieste; Kiesekamps Bauerngarten, Bramsche; Schneiders Garten, Wallenhorst; Tuchmacher-Museum Bramsche; Rosenkranzgarten, Rieste; Friedensgarten an der Hofstelle Duling, Wallenhorst; Arboretum am Piesberg, Wallenhorst; Rosengarten am Hasesee, Bramsche; Venner Bauerngarten, Ostercappeln; Erlebnisland Irrgarten Alfsee, Rieste; Gartenbaumschule + Park der Igel Gartenkultur, Bramsche; Gärten der Belmer Integrationswerkstatt, Belm; Kuhns Garten, Ostercappeln; Museumsgarten Eisenzeithaus Venne, Ostercappeln; G-Artenvielfalt, Bohmte; Kübelpflanzengarten Hagemann, Ostercappeln; Natur- und Obstgarten Mees, Bohmte; Schloss Hünnefeld, Bad Essen; Mithoffs Garten, Bohmte; Gartenwerk Dukat, Belm; Ehlerts Fuchsiengarten, Bad Essen; The Secret Garden, Rieste; Bauerngarten am Heimathaus Achmer, Bramsche; Bauerngarten am Heimathaus Hollager Hof″, Wallenhorst; Labyrinth und Buchsbaumgarten Auf dem Meyerhof″; Schloss Ippenburg; Schloss Hünnefeld; Museum und Park Kalkriese.
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste