User Online: 1 | Timeout: 11:47Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Straßen am Westerberg gesperrt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Mit dem heutigen Start der Sommerferien beginnt die Stadt Osnabrück mit dem Bau der Berliner Kissen″ am Westerberg. Mozartstraße und Lieneschweg werden für die Installation von 20 Fahrbahnerhöhungen für zwei Wochen gesperrt. In den vergangenen Monaten waren auf einem Teilstück des Lieneschwegs verschiedene Arten der Kissen getestet worden. Nach Angaben der Stadtverwaltung seien nun die besten ausgewählt worden. Sie sollen künftig als verkehrsberuhigende Elemente auf dem Lieneschweg, der Mozartstraße, der Albrechtstraße und auf der Caprivistraße installiert werden.

Für die Mozartstraße und den Lieneschweg in Richtung Händelstraße bedeutet der Umbau eine Vollsperrung von zwei Wochen. In dieser Zeit wird der Verkehr über die Straße Am Finkenhügel″ umgeleitet. Die Vollsperrung begründet die Stadtverwaltung mit der geringen Straßenbreite der Mozartstraße. Diese ist nach Angaben von Stadtsprecher Gerhard Meyering für eine Vorbeiführung des Verkehrs zu schmal, da mindestens drei Meter für eine Fahrspur vorhanden sein müssen. Insgesamt werden laut Meyering an zehn Orten jeweils zwei Kissen installiert. Das vorgesehene Pensum beinhaltet pro Arbeitstag die Verlegung der Kissen zweier Standorte, sodass zwei Wochen für die Arbeiten eingeplant sind.

Anschließend gehen die Arbeiten im Straßenzug Albrechtstraße/ Caprivistraße weiter. Hier ist keine Vollsperrung nötig, da die Caprivistraße breiter ist. Lediglich wegen Arbeiten an einigen Engstellen wird die Fahrbahn in drei Nächten gesperrt. Die gesamte Maßnahme wird voraussichtlich mit dem Ende der Sommerferien abgeschlossen sein, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.
Autor:
sph


Anfang der Liste Ende der Liste