User Online: 1 | Timeout: 13:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
1900 Euro für den Kinderhospizdienst
Zwischenüberschrift:
Inner Wheel Club spendet den Erlös eines Bridgeturniers
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Gestochen, gereizt und geholfen: Mit den Startgeldern aus einem Benefiz-Bridge-Turnier haben 63 Teilnehmer Gutes getan: 1900 Euro konnten an den Ambulanten Kinderhospizdienst überreicht werden.

Ausrichter des Turniers war der Inner Wheel Club Osnabrück. Mitglieder der ursprünglich auf den Rotary Club zurückgehenden Frauenvereinigung überreichten nun einen symbolischen Spendenscheck, den Susanne Wagner für den Ambulanten Kinderhospizdienst entgegennahm.

Die Koordinatorin der Ehrenamtlichen berichtete den Wheelerinnen″ von der Arbeit des Dienstes. So sind in der Regel einmal wöchentlich ausgebildete, ehrenamtlich tätige Mitarbeiter des Kinderhospizdienstes für die Angehörigen des erkrankten Kindes oder so das die Familie wünscht auch für das Kind selbst da. Vorab werde sorgfältig geschaut, welcher Mitarbeiter zu welcher Familie passe.

Die Ehrenamtlichen unterstützen die Familie, indem sie ihr zum Beispiel kurzfristige Auszeiten ermöglichten. Geholfen wird auch dabei, Netzwerke zu spannen, durch die Familien weitere Hilfen erfahren″, berichtete Wagner. So stelle man beispielsweise Kontakte zu Pflege- und Palliativdiensten her. Auch eine Langzeitbegleitung sei möglich. Eine Familie betreuen wir seit 2009.″

Da Trauerbegleitung nicht refinanzierbar sei, sei man auf Spenden angewiesen. Bezahlt würde damit auch beispielsweise eine Nestschaukel für das erkrankte Kind, wenn Sitzen nicht mehr gut möglich ist. Auch für wiederkehrende gemeinsame Treffen mit den Familien würden Spenden benötigt, unterstrich Susanne Wagner.

Bildtext:
Die Startgelder aus einem Bridge-Turnier erhielt Susanne Wagner (Mitte) von den Osnabrücker Wheelerinnen″ Elke Uthoff, Cordula Rahne, Ingard von Bar und Elke Brakemeier (von links).

Foto:
Stefan Buchholz
Autor:
steb


Anfang der Liste Ende der Liste