User Online: 1 | Timeout: 04:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Qualität des Schwimmunterrichts in den Blick nehmen
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel Retter warnen vor Bäderschwund DLRG: Jede vierte Grundschule kann keinen Schwimmunterricht anbieten″ (Ausgabe vom 7. Juni).

Man könnte das Thema abhaken. Jedes Jahr schlägt die DLRG Alarm. Dieses Mal sehe ich das etwas anders: Ich gebe dem Artikel recht, die Argumente in diesem Fall erinnern mich an das, was ich oft erlebe. Allerdings
sind es aus meiner Sicht nicht so sehr die fehlenden Schwimmbäder, die einen Schwimmunterricht verhindern, vielmehr muss auch der Schwimmunterricht an vorhandenen Schwimmbädern, wie hier in Osnabrück, hinterfragt werden.

Eigentlich haben wir hier ideale Bedingungen für einen guten Schwimmunterricht. Eigentlich. Leider erlebe ich immer wieder, dass Schülerinnen und Schüler nach dem Duschen endlos auf der Bank sitzen müssen, bis alle Formalitäten und Reden der Schwimmlehrkräfte überstanden sind. Zeit im Wasser gibt es auch noch. Allerdings wenig. Es ist eher ein Wandertag, der sich da abspielt: Eine Bahn schwimmen, 25 Meter lang, um das Becken herumlaufen, 50 Meter lang und so weiter. Insgesamt mehr Zeit auf dem Trockenen als im Wasser.

Es gibt auch einen anderen Schwimmunterricht, der zum Glück auch häufig stattfindet: Die Schülerinnen und Schüler gehen nach dem Duschen zügig ins Wasser und bleiben auch darin bis zum Ende der Schwimmzeit. Das funktioniert, das ist nur eine Frage der Organisation. Was zu fordern ist: Fortbildungskurse und Qualifizierungsmaßnahmen für Schwimmlehrkräfte. Das kostet das Land etwas Geld. Und: Es lohnt sich.″

Wolfgang Gurtner

Osnabrück
Autor:
Wolfgang Gurtner


Anfang der Liste Ende der Liste