User Online: 1 | Timeout: 08:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
38 neue Wohnungen und ein Bürohaus an der Martinsburg
Zwischenüberschrift:
Gärtnereigelände neu genutzt: Eröffnungsfeier bei der WMS Treuhand in der Weststadt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Das ehemalige Gärtnereigelände an der Martinsburg ist nicht mehr wiederzuerkennen. Dort hat die WMS Treuhand einen neuen Firmensitz und Wohnhäuser errichtet. Die Eröffnungsfeier fand am Sonntag statt.

Bei Sonnenschein und Musik fanden sich zahlreiche Besucher an der Martinsburg in der Weststadt ein, wo Essensstände und ein Kinderkarussell aufgebaut waren. Klaus Stein, Rechtsanwalt und Steuerberater bei der WMS Treuhand, lud sie in seiner Eröffnungsrede ein, sich frei durch die Gebäude zu bewegen.

Neben der neuen Firmenzentrale ließ das Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen mehrere Wohnhäuser auf der 12 500 Quadratmeter großen Fläche errichten. Motto: Leben Wohnen Arbeiten an der Martinsburg″. Alle Gebäude sind einheitlich gebaut: würfelförmig, hell geklinkert, mit großen Glasfassaden. Das Areal grenzt unter anderem an ein Waldstück und das Gelände des Studentenwohnheims Hermann-Ehlers-Haus″.

38 Mietwohnungen befinden sich in den sechs Wohnhäusern. Laut Makler sind die Wohnungen für je etwa zwei Personen mit maximal einem Kind ausgelegt. Zu den Zielgruppen zählen einerseits junge Paare, die nach dem Berufsabschluss ihre erste gemeinsame Wohnung beziehen″. Andererseits ältere Menschen, die ihr Haus verkauft haben und keine Arbeit mehr mit Garten und Treppenhaus haben wollen″. Laut dem Internetportal Immonet.de beträgt die Kaltmiete für die verfügbaren Wohnungen zwischen 490 und 1230 Euro.

Im neuen Firmensitz befinden sich sowohl Büro- als auch Schulungsräume. Der Trend geht wieder weg vom Home Office″, erklärt Stein. Wichtig bei der Entscheidung für die Martinsburg sei die Lage gewesen: sowohl nah an der Autobahn als auch an der Innenstadt. Auch deshalb dauerten Suche und Planung laut Stein länger als das Bauen. Dass es an der Martinsburg geklappt hat, nennt er eine glückliche Fügung″.

Schon im März 2013 hatte die WMS Treuhand dem damaligen Stadtbaurat und heutigem Oberbürgermeister Wolfgang Griesert den Plan für das Gelände vorgestellt. Anfang 2014 erwarb das Unternehmen das Gärtnereigrundstück, das lange brachgelegen hatte. Noch im selben Jahr wurde ein Architektenwettbewerb ausgerufen. Der Münsteraner Peter Bastian lieferte schließlich das Konzept. Allerdings musste der Bebauungsplan für das Gelände geändert werden: von einem reinen Wohn- zu einem Mischgebiet. Die Zusage kam im August 2015, der Bau begann gut zwei Monate später.

Bereits Ende September des vergangenen Jahres zogen die rund 170 Mitarbeiter der WMS Treuhand in das neue Bürogebäude. Denn im alten Firmensitz an der Rheiner Landstraße war es zu eng geworden.
schließen

Bildtext:
Ein kleiner Wohnpark ist an der Martinsburg entstanden.

Foto: Swaantje Hehmann
Autor:
vbu


Anfang der Liste Ende der Liste