User Online: 1 | Timeout: 20:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Carolinum unterstützt Mädchenschule bei Kabul
Zwischenüberschrift:
Afghanischer Frauenverein nimmt 2500-Euro-Spende an
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Vorsitzende des Afghanischen Frauenvereins, Nadia Nashir-Karim, hat am Donnerstag im Carolinum über die Entwicklung der Bojasar-Mädchenschule bei Kabul berichtet. Das Gymnasium unterstützt die 2012 eröffnete Bildungseinrichtung am Hindukusch finanziell. Sie profitiert dabei von der Schließung einer anderen Mädchenschule in Pakistan, an die bislang das Geld aus Osnabrück geflossen war.

Die Bojasar-Mädchenschule liegt gut eine Autostunde nördlich von Kabul im Shakar Dara, dem Süßen Tal″, einer relativ sicheren Region Afghanistans. Anders als die meisten Mädchenschulen in der Region musste sie nicht gegen den Widerstand von Männern durchgesetzt werden im Gegenteil. Die Dorfältesten aus den Dörfern im Shakar Dara sind zu uns gekommen und haben uns gebeten, eine Mädchenschule zu eröffnen″, sagte Nashir-Karim. Dieser Bitte sei der Frauenverein gern nachgekommen. Viele Männer haben erkannt, wie wichtig Bildung ist. Auch wenn sie selbst nicht lesen können, wünschen sie sich für ihre Töchter eine bessere Zukunft.″ Mittlerweile würden gut 500 Mädchen die Bojasar-Schule besuchen.

Am Ende ihres Vortrags nahm Nashir-Karim einen Scheck über 2500 Euro in Empfang, den Caro-Direktor Helmut Brandebusemeyer und Bärbel Schulte, Leiterin der Afghanistan-AG, gemeinsam überreichten. Das Geld war bei verschiedenen Wohltätigkeitsaktionen der Schule gesammelt worden. Und es war nicht die erste Spende: Einen identischen Betrag hatte das Gymnasium bereits im Herbst ausgezahlt. Dieses Geld haben wir gebraucht, um die Gehälter der Lehrerinnen zu sichern″, erklärte die Frauenvereins-Vorsitzende. Mithilfe der neuen Spende sollen nun Bücher, Schulhefte und Schuluniformen für die Mädchen angeschafft werden.

Bildtext:
Die Schule steht hinter dem Projekt: Schulleiter Helmut Brandebusemeyer und Bärbel Schulte übergaben Nadia Nashir-Karim (Mitte) einen Scheck über 2500 Euro für die Bojasar-Mädchenschule bei Kabul.

Foto:
Robert Schäfer
Autor:
rs


Anfang der Liste Ende der Liste